Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Aktuelles

Krane auf der bauma 2010

Neue Hilfsmittel gegen die Schwerkraft

Krane auf der bauma 2010Vom 19. bis 25. April 2010 findet in München die Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, kurz bauma, statt. Mehr als 3000 Aussteller werden die Hallen am Münchner Messegelände füllen. Der Luftraum über dem Freigelände wird auch bei der 29. Neuauflage der Leistungsschau den Kranen gehören. Im Folgenden einige Schlaglichter auf die zu erwartenden Neuvorstellungen.

Von seiner Größe und Leistungsfähigkeit her wird dabei sicherlich der neunachsige All-Terrain-Kran AC 1000 des US-amerikanischen Herstellers Terex mit einer Höhe von 163,3 Metern und einer Hubkraft von bis zu 1000 Tonnen eine Spitzenposition einnehmen.

Etwa 300 Tonnen schafft der neue, sechsachsige All-Terrain-Kran des ebenfalls aus den USA stammenden Herstellers Manitowoc. Der Grove GMK6300L wurde entwickelt, um zum Beispiel den Aufbau von Turmdrehkranen, das Platzieren von Klimaanlagen und Aufzugkomponenten auf innerstädtischen Gebäuden sowie Schornsteinarbeiten zu erleichtern. Der 80 m lange Hauptausleger des Krans kann zur Vergrößerung der Reichweite mit einem 29 m langen Hilfsausleger ergänzt werden, so dass die maximal verfügbare Länge 109 m beträgt.

Bei den Raupenkranen strebt der deutsche Hersteller Sennebogen nach „neuer Größe“: Sein 7700 Star-Lifter hat eine Auslegerlänge von maximal 148 m und eine Traglast von 300 Tonnen. Mit der in München als Weltpremiere ausgestellten Maschine rundet Sennebogen sein Produktportfolio nach oben hin ab. Mögliche Einsatzbereiche des 7700 sind zum Beispiel der Hallenbau, die Vormontage von Offshore-Plattformen, der Kraftwerksbau sowie die Montage und Wartung von Windkraftanlagen bis zur 1-Megawatt-Klasse.

In die Szene der Raupenkran-Hersteller eingestiegen ist jetzt auch Tadano. Die Tadano Ltd. aus Japan und die deutsche Tadano Faun GmbH werden erstmals mit ihrer neuen, in den USA beheimateten Tochtergesellschaft Tadano Mantis Corporation gemeinsam auf der bauma auftreten. Im Gepäck haben sie den Teleskop-Raupenkran GTC-700EX. Mit einem auf maximal 15,9 Tonnen begrenzten Gegengewicht und einem tief liegenden Schwerpunkt kann das Gerät nach Angaben von Tadano auch steile Böschungen befahren. Seine maximale Traglast beträgt 70 Tonnen, die maximale Hakenhöhe 49,4 Meter.

Der österreichische Hersteller Palfinger hat vor drei Jahren begonnen, die Krangeneration „High Performance“ aufzubauen. Im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen zeichnet sich die neue Produktserie unter anderem durch ein wartungsfreies Ausschubsystem aus. Möglich wird dies durch den Einsatz von Gleitelementen aus Spezialkunststoff in Kombination mit einer kathodischen Tauchlackierung. Die damit gewonnenen Verbesserungen bei Servicefreundlichkeit, Umweltschutz und Betriebskosteneffizienz werden sich laut Herstellerankündigung auch bei dem auf der bauma 2010 erstmals präsentierten Kran PK 22002 EH High Performance wieder finden.

Als Produktneuheit zeigt die Böcker-Gruppe aus Werne/Deutschland unter anderem einen neuen Autokran, der eine vergleichsweise hohe Nutzlast von maximal vier Tonnen mit einem geringen Aufbaugewicht kombiniert. Der Schlüssel hierzu ist ein Mastprofil aus einer leichten Aluminium-Speziallegierung, das sich durch hohe Stabilität und Verwindungssteifigkeit auszeichnet. Der AK 42/4000 SPS ist auf einen 15,5 Tonnen-Lkw aufgebaut und erreicht eine maximale Ausfahrlänge von 44 m. Die Leichtigkeit des Krans zahlt sich laut Herstellerangaben in einem niedrigen Spritverbrauch und guten Fahreigenschaften aus.

Zu einem modernen Kran gehört auch eine fortschrittliche Greifertechnik. Weltmarktführer bei den Hydraulik-Großgreifern ist nach eigenen Angaben die Firma Kröger Greifertechnik. Als einen der Hauptvorteile ihrer auf der bauma ausgestellten Zwei- und Mehrschalen-Hydraulikgreifer unterstreicht das Unternehmen aus Sonsbeck/Deutschland die Wartungsfreiheit seiner Produkte. Dadurch entfalle das zeitraubende und arbeitsintensive Abschmieren vollständig. Neben vielen Referenzanwendungen in See- und Binnenhäfen kommen die Kröger-Greifer auch in der Rohstoffgewinnung der Baustoffhersteller, in der Stahlindustrie und in der Abfallwirtschaft zum Einsatz.

geschrieben von Messe München GmbH am 09.02.2010 um 10:23 Uhr.


[zur Übersicht]