Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Aktuelles

demopark und demogolf vom 17. bis 19. Juni 2007 in Eisenach

Die Freilandausstellung demopark wird vom 17. bis 19. Juni 2007 zum fünften Mal von der Arbeitgemeinschaft demopark veranstaltet. Vor zwei Jahren zog die demopark von Fulda nach Eisenach um. 370 Aussteller kamen 2005 auf das Flugplatzgelände Eisenach-Kindel und diese Ausstellung war die erfolgreichste ihrer Geschichte.

In diesem Jahr haben sich bisher etwa gleich viele Unternehmen angemeldet, damit wird das Anmeldeergebnis am Ende höher sein als 2005. Der positive Trend ist ungebrochen. „Die demopark 2007 wird zum Treffpunkt für Galabauer, Kommunen und Greenkeeper aus ganz Europa werden“ kündigt der Geschäftsführer des VDMA Landtechnik und Veranstalter der demopark, Dr. Bernd Scherer, auf der Pressekonferenz zur demopark und demogolf 2007 an.

demopark und demogolf 2007
Auf einem eigenständigen in die demopark integrierten Ausstellungsbereich wird erstmalig die demogolf stattfinden. Das Angebot der demogolf umfasst alle Bereiche um den Golfplatz für Planer und Betreiber von Golfplätzen, Golfplatzbauer und Greenkeeper. Praktische Vorführungen von Pflegemaschinen auf speziellen Grünflächen werden erstmalig auf der demogolf zu sehen sein. Auf einer für die demogolf angelegten Grünfläche können die Hersteller von Golfplatzpflegemaschinen ihre Maschinen im praktischen Einsatz vorführen. Die demogolf wird mit eigener Leichtbauhalle und Freiflächen integriert in die demopark auf dem Flugplatzgelände Eisenach-Kindel stattfinden. demopark und demogolf ergänzen sich in idealer Weise. Etwa 70 Aussteller haben in Ihrem Angebot Golfplatzbedarf, vom Fairway-Mäher über Projektplanung bis zur Lochfahne.

Auf der demopark wird den Besuchern das komplette Programm von Maschinen für die Grünflächenpflege, den Landschaftsbau und Sportplatzbau gezeigt. Maschinen für den kommunalen Einsatz, für den Platz- und Wegebau können vorgeführt werden. Auf nochmals erweiterten Ausstellungs- und Demonstrationsflächen ist das Angebot an Maschinen größer denn je. Es werden wieder viele Neuvorstellungen und beachtenswerte Weiterentwicklungen der Maschinen gezeigt. Viele Aussteller werden die demopark 2007 nutzen, um ihre neuesten Maschinen dem Fachpublikum vorzustellen und auf den großzügigen Demonstrationsflächen vorzuführen. Größter Einzelbereich wird der Produktbereich Mähtechnik sein, dann folgen Kommunaltechnik, Baumaschinen und Maschinen und Geräte für den Winterdienst. Alle Bereiche für die Zielgruppen GaLaBau, Kommunen, Lohnunternehmer und Greenkeeper werden komplett vertreten sein, sodass sich die Besucher umfassend informieren können.

Mit über 50 ausländischen Ausstellern aus 14 Ländern hat die demopark ihre internationale Bedeutung weiter ausgebaut. Aussteller aus Italien, Niederlande, Dänemark, Österreich, Frankreich, Belgien, Schweiz, Finnland, Großbritannien, Kroatien, Slowenien, Schweden, Tschechien und USA sind vertreten.
Die Gesamtfläche von über 250.000 m² ist einmalig in Europa im Bereich GaLaBau. Die Struktur des Geländes ist klar gegliedert, das Gelände wird effektiv genutzt. Die Besucher können unmittelbar neben dem demopark-Gelände kostenlos parken. Über kurze Wege erreichen sie die beiden Eingänge des Geländes. Eine große Zelthalle mit Ausstellern und einem Gastronomiebereich ist zentral platziert. Eine weitere große Zelthalle ist der demogolf zugeordnet. Die Besucher werden von zwei Seiten auf großzügigen Wegen an allen Ausstellungsständen vorbeigeführt. Mit einer kleinen Messebahn erleichtern wir den Besuchern das Überwinden der größeren Entfernungen auf dem Flugplatzgelände. Besucher, die mit der Bahn anreisen, können einen Bus-Shuttle vom ICE-Bahnhof Eisenach zum Messegelände nutzen. Die Busse werden während der Ausstellungszeit ständig zwischen dem Messegelände und dem Bahnhof pendeln.

Der umfassende aber gleichzeitig kompakte Ausstellungskatalog wird jedem Besucher kostenlos mit der Eintrittskarte, die mit nur 8 Euro sehr besucherfreundlich ist, überreicht. Er ist auch nach der demopark 2007 eine wichtige Informationsquelle bei geplanten Investitionen. Eine saubere fachliche Gliederung des Katalogs erleichtert die Orientierung auf dem Messegelände, so dass der Besucher eine schnelle Übersicht der Aussteller und der angebotenen Technik bekommt.

Im Internet können sich die Besucher über die Homepage der demopark - www.demopark.de - vorab informieren über Anfahrt, Geländeplan und die anwesenden Aussteller. Eintrittskarten gibt es auch im Vorverkauf gegen Vorkasse. Wer zwei oder mehr Tage für den Besuch plant, kann sich über die Infoseite der Stadt Eisenach über das gute Angebot preiswerter Hotels informieren.

Die demopark ist eine Erfolgsgeschichte, das zeigt sich auch an der Entwicklung der immer noch steigenden Besucherzahlen. Vor zwei Jahren kamen an den drei Messetagen über 25.000 Fachbesucher. Auch für die fünfte demopark erwarten die Veranstalter einen weiteren Anstieg der Besucherzahlen, besonders auch aus dem Ausland.

Neuheiten-Schau
Es wird auf der demopark 2007 wieder eine zentrale Präsentation von Neuheiten geben. Dort werden die von einer Jury mit Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnete Maschinen und Geräte in einer Neuheiten-Schau gezeigt werden. Viele Unternehmen werden Neuheiten oder wesentliche Verbesserungen ihrer Produkte zeigen. Die Aussteller nutzen die hervorragenden Bedingungen und die Möglichkeit, ihre Neuentwicklungen im praktischen Einsatz vorzuführen. Darunter sind vollkommen neu entwickelte Maschinen, die erstmalig gezeigt werden, also Weltpremiere haben. Es werden aber auch sehr beachtenswerte technische Weiterentwicklungen gezeigt werden.

geschrieben am 05.06.2007 um 15:40 Uhr.


[zur Übersicht]