Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Neuer Schutz für Kabelsätze von Federal-Mogul

Das Gewebe von FastWrap besteht aus einer Kombination von mono- und multifilen Polyestergarnen. Es hält Temperaturen von bis zu 150°C stand und ist gegenüber allen im Motorraum eingesetzten Flüssigkeiten resistent.

Neuer Schutz für Kabelsätze von Federal-MogulWiesbaden, 30. Oktober 2013. Der neue vielseitige Schutz für Kabelsätze von Federal-Mogul verbindet zahlreiche Vorteile, darunter Abriebfestigkeit, Flexibilität und eine einfache Anwendung. Das neue Produkt FastWrap™ 2305 zeichnet sich durch integrierte Klebestreifen für eine schnelle Installation aus. Die flache Verpackung trägt dazu bei, die Komplexität der Logistik und Lagerhaltungskosten zu reduzieren.
Kabelsätze können im Fahrzeug bei Kontakt mit anderen Komponenten durch scharfe Kanten oder mechanischen Abrieb beschädigt werden. Schutzschläuche und -hüllen sollen die empfindlichen Kabel sichern. Die zum Patent angemeldete, besonders dichte Gewebestruktur von FastWrap bietet einerseits mechanischen Abriebschutz, bleibt dabei jedoch hoch flexibel, was die Installation und Führung sogar in engen Motorzwischenräumen erlaubt. Das Gewebe besteht aus einer Kombination von mono- und multifilen Polyestergarnen. Es hält Temperaturen von bis zu 150°C stand und ist gegenüber allen im Motorraum eingesetzten Flüssigkeiten beständig. „Das flache Profil von FastWrap bringt Kunden einen wesentlichen Vorteil, denn die flache Verpackung kann dabei helfen, Logistikkosten und Lagerhaltung zu reduzieren“, erklärt Cassie Malloy, Product Development Team Leader, Federal-Mogul Systems Protection.
Für eine besonders einfache Installation verfügt FastWrap über zwei integrierte Klebestreifen. Der erste Klebestreifen haftet am Kabelbaum, sodass das Produkt zur weiteren Installation präzise positioniert werden kann. Danach hat der Anwender beide Hände frei, um das Material sorgfältig um den Kabelsatz zu wickeln und am Ende die Schutzhülle mithilfe des zweiten Klebestreifens sicher zu verschließen. Zusätzliches Klebeband oder weitere Verbindungen sind nicht nötig.
„Die neuartige Gewebestruktur von FastWrap ermöglicht nicht nur eine schnellere und genauere Installation. Die Ummantelung lässt sich problemlos an viele verschiedene Kabelbündel-Durchmesser anpassen. Somit sind Kabelsatzhersteller in der Lage, alle Anforderungen an den Abriebschutz zu erfüllen“, sagt Malloy. „Dank der selbstklebenden Streifen deckt das Produkt mit nur drei Größen die meisten Kabelbündel-Durchmesser von 8 bis 40 Millimeter ab.“ Auch im installierten Zustand behält FastWrap sein kompaktes Profil und hohe Flexibilität bei und bleibt fest verschlossen. Dadurch ist stets der volle Abriebschutz gewährleistet, selbst wenn das Material stark gebogen oder geknickt wird.
FastWrap ist für Automobil-, Lkw- - und Off-Highway-Anwendungen geeignet. Es wurde im weltweiten Entwicklungszentrum von Federal-Mogul Systems Protection in Exton, Pennsylvania, USA, entwickelt und wird unter der Marke Bentley-Harris vertrieben. Der Kabelbaumschutz ist bereits bei führenden europäischen Fahrzeugherstellern im Einsatz.

geschrieben von Federalmogul am 13.11.2013 um 09:52 Uhr.


[zur Übersicht]