Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Mit dem MultiMAX von der Schiene auf die Straße

Faymonville verwirklichte Spezialauftrag für APB Pilzen (Tschechien)

Mit dem MultiMAX von der Schiene auf die StraßeEine Herausforderung stellt es für Transportunternehmen dar, wenn Schienenfahrzeuge ihr Gleisbett verlassen müssen und über die Straße zu einem Bestimmungsort gelangen sollen. Denn da bedarf es schon des richtigen Materials, um solch eine knifflige Aufgabe zu lösen. Und genau mit solch einem Anliegen trat die Firma APB Pilzen an Faymonville heran.
Der belgische Auflieger-Hersteller kann im Bereich des Transportes von Schienenfahrzeugen auf seine langjährige Erfahrung zurückgreifen und so fand man gemeinsam eine passgenaue Lösung für APB Pilzen. Zwei siebenachsige, je einmal teleskopierbare Satteltieflader aus der MultiMAX-Baureihe konnten entsprechend entwickelt und ausgeliefert werden.
Der technische Coup dieses Projektes liegt bei der Achswahl. Denn durch den Einbau von gekröpften Achsen konnte die Ladehöhe in Fahrstellung auf 740mm bis zur Schienenführung auf dem Auflieger verringert werden. Ein echtes Plus, denn so bleibt die Ladung problemlos unter den erforderlichen Gesamthöhen, wodurch Unterführungen kein Hindernis darstellen.
Eine weitere technische Finesse ist die in der Ladefläche eingelassene Schienenführung, die Spurbreiten von 1000mm, 1450mm oder 1670mm ermöglicht. Diese Variabilität ist wichtig, weil die Schienenfahrzeuge je nach Einsatzland verschiedene Spurbreiten aufweisen.
APB Pilzen bestellte die beiden Fahrzeuge mit einer innovativen hydraulisch heb- und senkbaren Heckverlängerung - einem sogenannten Steher - zum sicheren Be- und Entladen von Schienenfahrzeugen sowie zur Optimierung der Lastverteilung. Die integrierten Schienenverlängerungen des Stehers erlauben den schnellen Aufbau einer Laderampe mit einer maximalen Neigung von 2,5°. Der Aufbau erfolgt ohne Zuhilfenahme von Staplern oder Ähnlichem. Desweiteren kann die Heckverlängerung bis zu 15t Nutzlast während des Transports aufnehmen. Durch diesen Hebeleffekt kann die Sattelzugmaschine deutlich entlastet werden und die Lastverteilung wird weiter optimiert.
Neben der teleskopierbaren Ladefläche hat APB Pilzen die Möglichkeit, die Auflieger mit einhängbaren Verlängerungsteilen zu erweitern. Dazu wurde eine Trennstelle - eine sogenannte Bolzen-Laschen-Kupplung - zwischen dem Schwanenhals und der Ladefläche eingebaut. Auch hier wurde von Faymonville darauf geachtet, dass die Handhabung möglichst von einer Person, ohne weitere Hilfsmittel durchgeführt werden kann. So werden alle Funktionen hydraulisch gehandhabt und die Verlängerungselemente lassen sich einfach mittels Rollstützen und Rädern ein- bzw. ausbauen. Durch einen variablen Aufbau der Vorspannung innerhalb der Verlängerungsträger lassen sich auch schwerste Bahnfahrzeuge mit mehreren Radfahrwerken ohne Durchbiegung der Ladefläche transportieren.
Faymonville realisierte aus den komplexen Projektbedingungen die perfekte Lösung für APB Pilzen. Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass eine weitere Ausdehnung der Zusammenarbeit unmittelbar bevorsteht.

geschrieben von Faymonville Distribution am 11.11.2014 um 09:54 Uhr.


[zur Übersicht]