Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Kleine raupenmobile Brecher Anlage auf der Recycling-Aktiv

18.04.2017 - Der kompakte raupenmobile Brecher Typ: KB500R von BEYER ist auf der Recycling-Aktiv in Karlsruhe vom 27. bis 29.-April-1 ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Giga Logistic nutzte TeleMAX von Faymonville für Windpark-Projekt in Schweden

Die steigende Nachfrage nach Windenergie führt zu stetig komplexeren Transport-Herausforderungen.

Giga Logistic nutzte TeleMAX von Faymonville für Windpark-Projekt in SchwedenFaymonville ist der Spezialist für jegliche Transportlösung für die steigende Anzahl dieser Projekte. Der TeleMAX – ein Plateau-Auflieger, bis zu viermal ausziehbar auf eine Gesamtlänge von 65 Meter – kann Rotorblätter mit einem Ausmaß von bis zu 80 Metern transportieren. Die Firma Giga Logistic AB aus Schweden benutzte einen seiner TeleMAX-Auflieger zum Transport einiger Blätter für eine Siemens Windkraftanalage mit einer Stärke von 3 Megawatt. Das Projekt befindet sich in Björkhöjden, gelegen im Norden von Schweden. Ausgangspunkt des Transportes war die Stadt Köpmanholmen. Der Windflügel brachte es auf eine Länge von 55 Meter bei einer Breite von 4,3 Meter – dies bei einem Gesamtgewicht von rund 12 Tonnen.
Giga Logistic AB nutzte dazu den neu entwickelten Faymonville TeleMAX mit Pendelachsen. Dieses Achssystem ermöglicht einen höheren Hub (600 mm) bei einem Lenkeinschlag von bis zu 60 Grad. Für diesen spezifischen Transport in Schweden reichten nur drei der vier Auszüge. Eine Tatsache, die die große Flexibilität des Faymonville-Produktes unterstreicht. In naher Zukunft werden Windflügel für neue Projekte in Schweden noch länger sein. Und mit dem vierfach ausziehbaren TeleMAX können die Kunden auch diese Herausforderungen optimal lösen.
Dabei setzt Faymonville auf ein System, um mittels eines mobilen Schlittens den Überhang zu modifizieren und so den Ausschwenkradius wahlweise zu vergrößern oder zu verkleinern.
Der neue Telemax gewährt eine Vergrößerung der hinteren Bodenfreiheit, so dass er über beträchtliche Hindernisse schwenken kann. Ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Vorteil in Serpentinen, wo Pendelachsen – neben dem größeren Lenkeinschlag - dem Fahrzeug einen Links-Rechts- Ausgleich verschaffen.
Ein unbestrittenes Plus sind auch die nach hinten ausbaubaren Plattformen - als Auflagepunkt für die Rotorblätter. Hier wird dem Durchbiegen bei extrem langer Ladung effizient entgegengewirkt. Spürbar erhöht wird die Manövrierfähigkeit nicht zuletzt durch die Vergrößerung des Abstandes vom Königszapfen bis Mitte Achsaggregat, was den Transport von Rotorblättern bis zu 80 Metern möglich macht.
Der TeleMAX von Faymonville ermöglicht maximale Flexibilität zum Transport langer und längerer Elemente.

geschrieben von Faymonville am 20.06.2014 um 13:33 Uhr.


[zur Übersicht]