Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Kleine raupenmobile Brecher Anlage auf der Recycling-Aktiv

18.04.2017 - Der kompakte raupenmobile Brecher Typ: KB500R von BEYER ist auf der Recycling-Aktiv in Karlsruhe vom 27. bis 29.-April-1 ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Neuer Goodyear Omnitrac MST II Trailerreifen senkt Kosten

Goodyear führt den neuen Trailerreifen Omnitrac MSTII für den Mischeinsatz ein.

Neuer Goodyear Omnitrac MST II Trailerreifen senkt KostenHanau 6. August 2012, Er bietet in Schlüssel-bereichen noch bessere Leistungen als sein Vorgänger. Von Flotten durchgeführte Tests zeigen, dass er eine 15 Prozent höhere Laufleistung besitzt als der Vorgänger und einen seiner größten Wettbewerber aus dem Premiumsegment in puncto Laufleistung um bis zu 25 Prozent übertrifft. Der Omnitrac MST II ergänzt Goodyears Lenk- und Antriebsreifen für den Mischeinsatz: den Goodyear Omnitrac MSS II und den Omnitrac MSD II.
Trailer im Mischeinsatz sind häufig im Bauwesen unterwegs und werden dabei sowohl auf der Straße als auch auf Baustellen oder im Kies- und Sand- abbau genutzt. Reifen, die für dieses Segment entwickelt werden, müssen nicht nur auf der Straße eine gute Gesamtleistung bieten. Sie müssen auch widerstandsfähig genug sein, um mit den anspruchsvollen Bedingungen abseits befestigter Wege zurechtzukommen. Dennoch wird auch von ihnen eine hohe Laufleistung gefordert, die niedrige Kilometerkosten bedeutet. Der neue Goodyear Omnitrac MST II bietet all dies.
Der Goodyear MST II hat eine breite Lauffläche, eine hohe Profiltiefe und eine Multi-Radius-Kontur, was für einen gleichmäßigen Abrieb und erhöhte Laufleistung sorgt. Eine zickzackförmige, zentrale Profilrille und treppenförmig verzahnte Profilkanten bieten eine verbesserte Traktion auf und abseits der Straße. Die soliden Zentralrillen erhöhen die Widerstandsfähigkeit gegen Beschädigungen. Protektoren gegen das Eindringen von Steinen kombiniert mit beidseitig abgewinkelten Rillen erhöhen die Widerstands-fähigkeit gegen Verletzungen durch Steine und verleihen dem Reifen ausgezeichnete Selbst- reinigungseigenschaften. Um das Festsetzen von Kies und Geröll zu reduzieren, verfügt das Profil über ein steifes Profildesign ohne Lamellen. Zudem besitzt das Profil eine spezielle Kombination verschiedener Elemente zur
Geräuschreduzierung.
Um die Leistungsfähigkeit des neuen Reifens zu testen, arbeitete Goodyear von 2009 bis 2011 mit zwei Flotten zusammen: Lava Stolz in Deutschland und SCTR in Belgien. Beide Unternehmen setzen in der Bauindustrie 40-Tonnen-Sattelzüge mit Trailern von Kempf bzw. Kaiser ein. In den Tests wurde der Goodyear Omnitrac MST II in der Größe 385/65 R 22.5 mit seinem Vorgänger, dem Goodyear Omnitrac MST, und dem Reifen eines führenden Wettbewerbers verglichen. Lava Stolz setzte jeden der Reifen zwischen 115.000 und 145.000 Kilometer ein. In punkto Laufleistung war der Omnitrac MST II um 15 Prozent besser als sein Vorgänger und sogar 26 Prozent besser als das Wettbewerbs- produkt. SCTR nutzte jeden Reifen zwischen 132.000 und 170.000 Kilometer. Bei diesen Tests übertraf die Laufleistung des Omnitrac MST II die des Omnitrac MST um 13 Prozent und die des Wettbewerbers um 25 Prozent. In beiden Testeinsätzen zeigte der Omnitrac MST II ein gleichmäßiges Abriebbild und die Tester konnten keine festgesetzten oder eingedrungenen Steine feststellen.
„Für unsere Anforderungen ist der neue Goodyear Omnitrac MST II perfekt“, sagt Dieter Stolz, der Geschäftsführer von Lava Stolz. „Unsere Fahrzeuge sind sowohl lange Strecken auf der Straße als auch auf Baustellen im Einsatz. Wir brauchen
einen kraftstoffeffizienten Reifen, der robust ist und auch mit den häufig extrem harten Bedingungen auf den Baustellen zurechtkommt. Der Omnitrac MST II besitzt die perfekte Balance hinsichtlich dieser Anforderungen und bringt eine
bessere Leistung als die Wettbewerbsreifen, die wir bisher genutzt haben.“
Der Goodyear Omnitrac MST II ist ab August 2012 in der Größe 385/65 R 22.5 und ab November in der Größe 445/65 R 22.5 erhältlich. Die Label- einstufungen für den 385/65 R 22.5 sind „C“ für Kraftstoffeffizienz, „B“ für Nässeeigenschaften
und zwei Wellen mit 72 dBA für das Abrollgeräusch. Diese ausgezeichneten Einstufungen unterstreichen die herausragenden Leistungen, die dieser Reifen für den Mischeinsatz bietet. Der neue Reifen kann runderneuert und nachgeschnitten werden.

geschrieben von Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH am 16.08.2012 um 10:55 Uhr.


[zur Übersicht]