Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Aktuelles

Jo Bamford wird Managing Director von JCB Compakt Products

Alan Blake, Chief Executive Officer von JCB, gab diese Woche die Ernennung von Jo Bamford zum Managing Director von JCB Compact Products mit Wirkung zum 1. November 2011 bekannt.

Jo Bamford wird Managing Director von JCB Compakt ProductsEr löst den langgedienten JCB Führungsmitarbeiter Chris Spring ab, der bei JCB Attachments, JCB Earthmovers und JCB Sales verschiedene leitende Positionen bekleidet hatte und gegen Ende 2012 aus dem Unternehmen ausscheiden wird.

Jo Bamford (33), der Sohn von JCB Chairman Sir Anthony Bamford, hat seine Schulausbildung am Ampleforth College absolviert und an der Universität von Edinburgh den Studienabschluss Master of Arts erworben. Danach war er zwei Jahre als Fondsmanager bei New Star Asset Management in der Londoner City tätig. Im Jahr 2002 kam er zu JCB und arbeitete zunächst in der Nordamerika-Zentrale von JCB in Savannah, Georgia, als Produktspezialist für die Kompaktlader-Serie.

In den vergangenen acht Jahren war Jo Bamford Managing Director von JCB Utility Products in Cheadle, Staffordshire. Dort ist es ihm gelungen, die Attraktivität des JCB Nutzfahrzeugesortiments auf neue Industriesparten auszuweiten. Ein Höhepunkt seiner Karriere in den letzten Jahren war die erfolgreiche Einführung der Nutzfahrzeugserie JCB WORKMAX, mit der er neue Märkte in den Sektoren Freizeit, Sport und Immobilienverwaltung erschließen konnte. Jo Bamford zeichnet ebenfalls für die erfolgreiche Diversifizierung des Unternehmens im Bereich Stromgeneratoren verantwortlich. In seiner neuen Rolle als Managing Director von JCB Compact Products wird er weiterhin für JCB Utility Products verantwortlich sein. Der Umsatz der beiden Unternehmen beträgt zusammen über 150 Millionen GBP / 175 Millionen EUR.

Jo Bamford kommentierte: "Die Übernahme der Position als Managing Director findet zu einem entscheidenden Zeitpunkt statt. Das Geschäft entwickelt sich immer positiver, und in den kommenden Jahren wird es attraktive neue Produktinnovationen geben, die unsere Stellung am Markt erheblich stärken werden. Ich freue mich wirklich sehr auf diese Herausforderung."

JCB-Chairman Sir Anthony Bamford ließ verlauten: "JCB Compact Products ist ein wichtiger Geschäftsteil, und ich bin äußerst erfreut darüber, dass Jo die Position des Managing Director übernimmt. Seine beachtlichen Erfahrungen in der Entwicklung neuer Produkte und Märkte wird für JCB Compact Products von ungeheurem Nutzen sein, zumal das Unternehmen unter seiner Leitung in die nächste Wachstumsphase übergeht."

Jo Bamford ist verheiratet, hat zwei kleine Kinder und lebt in Staffordshire.

geschrieben von JCB am 03.11.2011 um 16:05 Uhr.


[zur Übersicht]