Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Neu: Baukompressor „Mobilair M 31“ mit PE-Haube

Der neue „Mobilair M 31“ überzeugt nicht nur durch seine hohe Liefermenge. Verschiedene Ausstattungsoptionen machen diesen effizienten Baukompressor zu einem wahren Druckluft-Multitalent. Bild: KAESER Werkbild

Neu: Baukompressor „Mobilair M 31“ mit PE-Haube
Handlich, leicht, leistungsstark und wirtschaftlich – das sind die herausragenden Merkmale des neuen Baukompressors „Mobilair M 31“. Mit 3,15 m³/min (bei 7 bar) liefert er mehr Druckluft als das Vorgängermodell und bietet zudem interessante Optionen: Der Kompressor kann zusätzlich mit einem Generator und/oder integrierter Druckluftaufbereitung geliefert werden. Für spezielle Einsatzarten gibt es neben der straßenfahrbaren auch eine stationäre Version, die sich z. B. gut auf einer Lkw-Ladefläche installieren lässt.

Unter der Schalldämmhaube des „Mobilair M 31“ aus kratzfestem, korrosionsfreiem rotationsgesintertem Polyethylen steckt ein echtes Kraftpaket: Der Schraubenkompressorblock mit dem energiesparenden „Sigma Profil“ ist für hohe Dauerbelastung ausgelegt und wird von einem leistungsstarken, wassergekühlten Kubota-Turbodieselmotor angetrieben. Damit bringt es der „Mobilair M 31“ auf eine Liefermenge von 3,15 m³/min bei 7 bar – deutlich mehr als sein Vorgänger und mehr als genug Druckluft für den Betrieb von zwei 20-kg-Hämmern oder anderen Werkzeugen, wie z. B. Druckluftlanzen, -spaten, Erdraketen oder Strahlgeräten. Der leicht handhabbare Kompressor kann je nach Bedarf für 7, 10, 12 und 14 bar ausgelegt werden. Zudem bietet er einige optional erhältliche, interessante Zusatzausstattungen: So kann er mit integriertem Nachkühler und Kondensatabscheider für kühle, trockene Druckluft und/oder 6,5-kVA-Generator geliefert werden.

Auch kalte Morgenstunden können den Kompressor nicht schrecken: Eine serienmäßig eingebaute, patentierte Anti-Frost-Regelung schützt die eingesetzten Werkzeuge vor Frost- und Korrosionsschäden. Alle Wartungsstellen sind dank der weit öffnenden Schallschutzhaube leicht und schnell zu erreichen. Als praktisches Sonderzubehör kann ein Schlauchaufroller mit 20-m-Leichtschlauch geliefert werden. So ist der Druckluftschlauch platzsparend aufbewahrt, statt als Stolperfalle im Weg zu liegen.

geschrieben von Kaeser am 27.04.2012 um 09:05 Uhr.


[zur Übersicht]