Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Kompakt und stark in der Leistung

Druckluft zur effizienten Steinbearbeitung erzeugt der kompakte Schraubenkompressor Mobilair 13 mit einer Liefermenge von 1,2 m³/min (bei 7 bar). Dank seiner geringen Abmessungen findet er auf so gut wie jeder Ladefläche Platz.

Kompakt und stark in der LeistungDruckluft ist heute bei der Steinbearbeitung eine unentbehrliche Hilfe. Richtig wirtschaftlich lässt sie sich aber nur einsetzen, wenn auch die technische Ausrüstung passt. Auf der Stone+tec in Nürnberg stellt Kaeser dazu moderne, effiziente und zuverlässige Kompressoren vor – wie etwa den „Mobilair 13“.
Diese Anlage beweist, dass Leistungsstärke keine Frage der Größe und des Betriebsgewichts sein muss: Kompakt und leicht (1080 x 800 x 790 (L x B x H bei abgeklapptem Schubbügel), Betriebsgewicht 190 kg), passt der Kompressor auf so gut wie jede Ladefläche. Eine versenkbare Kranöse und vier Griffbügel (für den Fall, dass kein Kran vorhanden ist) erleichtern das Auf- und Abladen. Herzstück der Anlage ist ein Kaeser-Schraubenkompressorblock mit energiesparendem „Sigma Profil“. Als Antriebsaggregat dient wahlweise ein luftgekühlter Honda-Viertakt-Benzinmotor oder ein Drehstrommotor. Die abgasfreie Elektroversion kann im Freien, aber auch gut in geschlossenen Räumen, auf der Baustelle oder in der Werkstatt, eingesetzt werden. Der „Mobilair 13“ ist mit einer Haube aus kratzfestem, korrosionsfreien, rotationsgesinterten Polyethylen ausgestattet und erzeugt bis zu 1,2 m³ Druckluft pro Minute bei 7 bar. Damit betreibt er mühelos Drucklufthämmer und -meißel, je nach Bedarf aber auch Druckluftbohrmaschinen, -sägen, -schleifmaschinen und mehr. Für Strahlarbeiten, etwa bei Restaurierungsvorhaben üblich, kann ein als Zubehör erhältlicher Druckluftnachkühler mit Kondensatabscheider im Tragegestell angeschlossen werden. Er sorgt zuverlässig für kühle und kondensatfreie Druckluft. Bei der Anlage mit Benzinmotor wird das Kondensat umweltfreundlich mit Hilfe der heißen Abgase verdampft und bei der Elektroversion mit einem eingebauten Behälter aufgefangen. So ist sichergestellt, dass z. B. bei Renovierungsarbeiten weder Natursteinterrassen noch wertvolle Innenraumböden verschmutzt werden.
Neben dem „Mobilair 13“ erwartet die Besucher des Kaeser Messestands auf der Stone+Tec ein Programm weiterer leistungsstarker und energieeffizienter Schrauben- und Kolbenkompressoren für den mobilen und stationären Einsatz.

geschrieben von Kaeser Kompressoren am 01.06.2011 um 09:21 Uhr.


[zur Übersicht]