Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Aktuelles

Innovationen & Intelligente Lösungen

Kiesel auf der IFAT ENTSORGA 2012

Innovationen & Intelligente Lösungen„Erleben Sie die Zukunft der Umwelttechnologie“, so lautet der Leitspruch der IFAT ENTSORGA 2012. Getreu diesem Leitmotto präsentiert Kiesel auf der Münchner Messe vom 07. bis 11. Mai innovative Systemlösungen für den Materialumschlag von heute und morgen. Entdecken Sie die Kiesel Welt in Halle C3 Stand 207/308 und 209/310.


Als Exklusivpartner von Terex Fuchs in siebzehn Ländern, Hitachi, Mecalac und Giant in Deutschland präsentiert Ihnen Kiesel auf der IFAT ENTSORGA in München maßgeschneiderte Systemlösungen für die Recyclingbranche. Entdecken Sie vom 07. bis 11. Mai die Kiesel Welt in Halle C3 Stand 207/308 und 209/310.

Einzigartige Lösung: Die 20 t radmobile Elektromaschine von Terex Fuchs
Alternative Antriebskonzepte werden nicht zuletzt durch steigende Kraftstoffkosten auch im Materialumschlag immer wichtiger. Auf der IFAT ENTSORGA 2012 präsentieren wir Ihnen ein echtes Highlight: die Terex Fuchs MHL820D mit Elektroantrieb – die einzige radmobile Lösung in diesem Bereich.

Neben einer erheblichen Senkung der Betriebskosten, dem Entfall der zeitraubenden Tankfahrten und geringen Wartungskosten bietet der Elektromotor der Terex Fuchs Maschine einen weiteren wichtigen Vorteil: Im Hallenbetrieb fallen keine Abgase an, dementsprechend vorbildlich ist das Arbeitsklima.

Dennoch kann die Maschine dank Schleppkabel oder Kabeltrommel sehr flexibel eingesetzt werden. Auch unter härtesten Bedingungen arbeitet der Motor äußerst zuverlässig und entwickelt nur wenig Wärme. Alle weiteren Einsatzvorteile sind bereits durch das herkömmlich angetriebene Modell bestens bekannt. So bringt die Maschine mit ihren vielseitigen Einsatzmöglichkeiten das Tagesgeschäft so richtig auf Touren. Gleichzeitig sorgt der stabile Unterwagen stets für einen sicheren Stand – auch mit schweren Lasten und der Ausladung von bis zu 10,40 Metern. Damit hierbei weder bei der Schnelligkeit noch bei der Präzision Abstriche gemacht werden müssen, sind Schwenkmotor und -getriebe optimal abgestimmt und die Hub- / Stielzylinder mit einer speziellen Endlagen-Dämpfung ausgerüstet.

Komfortable Arbeitsstätte
Ein weiterer Pluspunkt des alternativen Antriebskonzeptes kommt vor allem dem Fahrer zu Gute: die Maschine ist extrem leise und es entstehen nur minimale Vibrationen - für angenehmes und ermüdungsfreies Arbeiten.
Zur umfangreichen Serienausstattung der Terex Fuchs MHL820D gehört auch eine perfekt ausgestattete Kabine mit Klimaautomatik. Sie ist elastisch gelagert sowie stufenlos auf eine Sichthöhe von bis zu 5,20 Metern hochfahrbar und bietet damit auch bei der Beladung von Walking Floors® beste Sicht.


Stärker, sauberer, leiser : Die neue Terex Fuchs E-Serie
Terex Fuchs beweist wieder einmal seine technische Vorreiterstellung: Als erster Hersteller von Materialumschlagmaschinen erfüllen sie mit der neuen E-Serie die aktuelle COM3B/Tier IV interim Abgasnorm.

Unter dem Motto BlueEvolution entwickelt, steht die neue Terex Fuchs E-Serie für mehr Leistung bei weniger Verbrauch und Emission. Der 160kW-Deutz-Motor der neuen MHL350E FQC, die wir auf der IFAT präsentieren werden, ist trotz Leistungssteigerung umweltfreundlicher und verbraucht weniger Kraftstoff als ihr Vorgänger. Der niedrigere Kraftstoffverbrauch bedeutet natürlich auch geringere Betriebskosten. Ein Abgasnachbehandlungssystem in Kombination mit einem Dieselpartikelfilter sorgt dafür, dass die Abgaswerte entscheidend gesenkt werden. Durch das einzigartige, räumlich getrennte Kühlsystem kann die Maschine auch problemlos in stark erhitzter Umgebung eingesetzt werden - bei großer Schmutzbelastung der Umgebung kann der optionale Umkehrlüfter für eine nochmals verbesserte Kühlleistung sorgen.

Feinfühlig, effizient & komfortabel
Schnell und präzise, das ist die neue Hydraulik der Terex Fuchs Maschinen. Denn nur effizient und zielgerichtet eingesetzte Kraft sorgt für hohe Umschlagsleistung. Hier überzeugt die Hydraulik der E-Serie nicht nur mit eindrucksvollen Leistungsdaten sondern sucht ihresgleichen in Schnelligkeit und Präzision.
Wie von Terex Fuchs Maschinen gewohnt, gewähren schallgedämmte, wärmeschutzverglaste Panoramafenster beste Rundumsicht. Frontscheibe und Lenksäule lassen sich neigen und in der Höhe verstellen. Ebenfalls serienmäßig ist erstklassige Ergonomie in Form eines luftgefederten Komfortsitzes mit Kopfstütze, Sicherheitsgurt und Lendenwirbelstütze. Zusätzlich lassen sich Sitzposition und Sitzneigung sowie die Einstellung des Sitzpolsters zu Armstützen und Vorsteuergeräten individuell einrichten.

Fliegender Wechsel dank Fuchs-Quick-Connect
Mit dem einzigartigen, patentierten Fuchs-Quick-Connect-System (kurz FQC) lässt sich der Werkzeugwechsel in wenigen Sekunden ausführen und spart damit nicht nur Zeit sondern bares Geld. Ob Schrottschere oder Ladestiel, die FQC-Maschinen lassen sich flexibel einsetzen und steigern damit die Produktivität deutlich. Für den Wechsel muss der Fahrer weder die Kabine verlassen noch benötigt er Hilfspersonal.
Zusätzlich kann das FQC-System mit dem Kiesel Tool-Quick-Connect (kurz TQC) System kombiniert werden, mit dem der sekundenschnelle Wechsel von Anbaugeräten möglich ist. Mit dem um 360° endlos drehbaren Drehmotor können beliebig viele Anbaugeräte betrieben werden. Neben Standardlösungen wie Mehrschalen- oder Zweischalengreifer, Lasthaken oder Magnetplatte hat Kiesel passend zu individuellen Kundenanforderungen zahlreiche Sonderanbaugeräte entwickelt. Ob Magnettraverse, Schienengreifer, Schienenknacker oder Betonrohrgreifer – die Möglichkeiten sind beinahe unbegrenzt. Durch die patentierte, integrierte Stromdurchführung können Magnetplatten ohne zusätzliches manuelles Kabelverlegen betrieben werde

Sondermaschinen für Sondereinsätze
Das kompakte Kraftpaket ZX85US-3 mit Genesis Kabelschere ist der wendige Spezialist bei beengten Platzverhältnissen. Ausgerüstet mit hochklappbarem Frontschutzgitter, FOPS-Dach und ROPS-Kabine bietet er einen sicheren und komfortablen Arbeitsplatz. Der Hüllkreisbagger überzeugt mit maximaler Arbeitshöhe, erstaunlicher Tragkraft und durch seinen robusten, mittig angelenkten Monoblock-Ausleger. Mit vollhydraulischem (OilQuick) oder mechanischem (Lehnhoff) Schnellwechselsystem wird er zum flexiblen Geräteträger, so dass ohne großen Aufwand das optimale Anbauwerkzeug verwendet werden kann.

Starke Radlader von Hitachi
Die Hitachi Kompaktradlader ZW65 bis ZW95 feierten 2010 ihre offizielle Premiere in Deutschland. Seitdem haben sie sich mit dem gewohnt hohen Hitachi Qualitätsstandard einen hervorragenden Ruf in Deutschland erarbeitet. Auf der Münchner Messe vertritt der ZW95 die Hitachi Kompaktradlader. Ausgestattet mit spezieller Industriebereifung und Niederhalterschaufel ist er die ideale Maschine für Verladearbeiten von losem Material.

Einzigartig und überzeugend: der Hitachi Radlader ZW150PL mit Super-High-Lift Umbau von Kiesel, der optional mit Schnellwechsler ausgestattet werden kann. Mit seiner einzigartigen Ausschütthöhe von über 4 Metern mit Standard- oder Leichtgutschaufel ermöglicht er spielend leicht die Beladung von Walking Floors sowie das Verdichten des geladenen Materials. Optional kann auf dem Kabinendach ein Kamerasystem montiert werden, so dass der Fahrer via Bildschirm freie Sicht auf den Ausschüttbereich hat.

Radlader neu definiert: Mecalac
Die beiden Schwenklader AS150e und AS900 stehen stellvertretend in München für die breite Palette an Mecalac Radladern, die seit 2012 zum Kiesel Programm gehören.

Der AS900 der aktuellen Mecalac Boosterline zeichnet sich durch bis zu 30 % mehr Hubkraft aus. Der Arbeitsbereich zwischen den Vorderrädern konnte um rund 32 % durch den ASAP-Monoboom (Ahlmann Single Arm Power), der besonders verwindungssteif, sichtoptimiert und um ca. 46 % schlanker ist, erhöht werden. Natürlich verfügen die Mecalac Schwenklader auch im geschwenkten Zustand über optimale Standsicherheit. Zum einen durch die automatische lastabhängige Achsabstützung zum anderen durch die Vierradlenkung, die zusätzlich für einen minimalen Wenderadius sorgt. Für einen flexiblen Einsatz sind zahlreiche Anbaugeräte verfügbar, die mit dem serienmäßigen elektrohydraulischen Schnellwechsler ohne Aufwand getauscht werden können. Beim AS900 ist außerdem der Ankippwinkel abschaltbar, was den Lader auch für Sonderanbaugeräte wie Lasthaken optimal macht.

Groß und komfortabel ist der Arbeitsplatz in der ROPS-Kabine, die auch bei engen Baustellen beste Sicht auf die Umgebung bietet. Das intelligente Mecalac-Kühlkonzept optimiert die Kühlleistung durch einen temperaturabhängigen, hydrostatischen Kühlantrieb und minimiert die Betriebskosten durch lange Reinigungsintervalle des Kühlers und des Motorluftfilters.

Klein & wendig
Um allen Anforderungen gerecht zu werden, stehen 25 Giant Modelle mit Betriebsgewichten von 900 bis 4.150 kg zur Auswahl. Sie zeichnen sich unter anderem durch beste Kipplastwerte in ihrer Klasse und eine äußerst robuste Konstruktion aus. Durch langlebige Komponenten und wartungsfreundliche Konstruktion garantieren die Giant Radlader eine hohe Verfügbarkeit. Keine Wünsche offen lassen die Möglichkeiten der Anbaugeräte, die ab Werk verfügbar sind. Damit werden die kleinen und wendigen Radlader zum flexiblen Alles-Könner in jedem Betrieb.


Kiesel Anbaugeräte
Auch im Bereich Anbautechnik werden wir Ihnen einige Highlights und Neuheiten präsentieren. Denn so flexibel wie die Maschinenauswahl ist, so flexibel ist auch die Kiesel-Auswahl im Bereich Anbaugeräte und Zubehör. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Systempartnern wie Genesis, Demarec, HGT, Intermercato, Lehnhoff und OilQuick stellen Ihnen die Kiesel Produkt-Entwicklungsteams die Lösung zusammen, die zu Ihnen passt. So erhalten sie eine Systemlösung aus einer Hand, mit der Ihre Maschinen zu flexiblen Geräteträgern werden.

geschrieben von Kiesel GmbH am 10.05.2012 um 09:17 Uhr.


[zur Übersicht]