Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Kleine raupenmobile Brecher Anlage auf der Recycling-Aktiv

18.04.2017 - Der kompakte raupenmobile Brecher Typ: KB500R von BEYER ist auf der Recycling-Aktiv in Karlsruhe vom 27. bis 29.-April-1 ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Hydraulisch verbreiterbarer MultiMAX passgenau für Werner Otto

Auslieferung des Fahrzeuges an die Firma Werner Otto GmbH

Hydraulisch verbreiterbarer MultiMAX passgenau für Werner OttoErst kürzlich wurde an das seit 1951 in Hameln ansässige Unternehmen Werner Otto GmbH ein Sattelauflieger der Baureihe MultiMAX ausgeliefert. Spezialisiert ist die Werner Otto GmbH auf Abbruch/Rückbau, Recycling, Entkernung, Asbest- und Brandschadensanierung sowie Erdarbeiten.
Der MultiMAX wird den Fuhrpark der Firma Otto ergänzen und soll für einen großen Teil der täglich anfallenden Baumaschinentransporte eingesetzt werden. Aus diesem Grund ist das Fahrzeug mit der von Faymonville auf der BAUMA 2013 vorgestellten stufenlos von 2.540 auf 3.200 mm hydraulisch verbreiterbaren Ladefläche ausgerüstet. Diese erhöht Geschwindigkeit, Sicherheit und Komfort bei der Be- und Entladung der Maschinen.
Weiter ist das Fahrzeug mit der neuen 50 Tonnen Doppelrampe sowie einer Baggerstielmulde ausgerüstet. Die Doppelrampe hat in Fahrtrichtung eine Stärke von nur 300 mm und wird nach der europäischen Richtlinie für Fahrzeugabmessungen nicht zur Gesamtzuglänge hinzugerechnet. Das Ergebnis: Die Ladefläche kann bei gleicher Gesamtzuglänge für die Maschinen um wertvolle 450 mm länger sein.

geschrieben von Faymonville Distribution am 10.07.2014 um 09:32 Uhr.


[zur Übersicht]