Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Hydraulisch verbreiterbarer MultiMAX passgenau für Werner Otto

Auslieferung des Fahrzeuges an die Firma Werner Otto GmbH

Hydraulisch verbreiterbarer MultiMAX passgenau für Werner OttoErst kürzlich wurde an das seit 1951 in Hameln ansässige Unternehmen Werner Otto GmbH ein Sattelauflieger der Baureihe MultiMAX ausgeliefert. Spezialisiert ist die Werner Otto GmbH auf Abbruch/Rückbau, Recycling, Entkernung, Asbest- und Brandschadensanierung sowie Erdarbeiten.
Der MultiMAX wird den Fuhrpark der Firma Otto ergänzen und soll für einen großen Teil der täglich anfallenden Baumaschinentransporte eingesetzt werden. Aus diesem Grund ist das Fahrzeug mit der von Faymonville auf der BAUMA 2013 vorgestellten stufenlos von 2.540 auf 3.200 mm hydraulisch verbreiterbaren Ladefläche ausgerüstet. Diese erhöht Geschwindigkeit, Sicherheit und Komfort bei der Be- und Entladung der Maschinen.
Weiter ist das Fahrzeug mit der neuen 50 Tonnen Doppelrampe sowie einer Baggerstielmulde ausgerüstet. Die Doppelrampe hat in Fahrtrichtung eine Stärke von nur 300 mm und wird nach der europäischen Richtlinie für Fahrzeugabmessungen nicht zur Gesamtzuglänge hinzugerechnet. Das Ergebnis: Die Ladefläche kann bei gleicher Gesamtzuglänge für die Maschinen um wertvolle 450 mm länger sein.

geschrieben von Faymonville Distribution am 10.07.2014 um 09:32 Uhr.


[zur Übersicht]