Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Bolk investiert in 35 Pendel-X Achslinien

Die Bolk Transport B.V. aus dem niederländischen Almelo kauft für ihren Fuhrpark in diesem Jahr 35 Pendelachslinien von Nooteboom.

Bolk investiert in 35 Pendel-X Achslinien Ihren Einsatz finden sie in Transportlösungen für Windturbinen, Industrieanlagen und Baumaschinen. Außer einigen Pendelachstiefladern mit Interdolly und drei Super Wing Carriers für 70 Meter lange Rotorblätter enthält die Lieferung auch zwei MULTI-PX Modul-Semi-Tieflader mit Multidolly.

MULTI-PX Modul-Semi-Tieflader
Für ihre modularen Transporte mit Nutzlasten bis rund 120 Tonnen entschied sich Bolk für die MULTI-PX Modul-Semi-Tieflader mit Multidolly von Nooteboom. Joop Savenije, Geschäftsführer Bolk Transport nennt den Grund: “Die MULTI-PX Modul-Semi-Tieflader mit Pendelachsen sind als Ersatz und Expansion für unsere Modultrailer im Segment bis rund 120 Tonnen Nutzlast die einzige Alternative. Natürlich haben wir uns auch mehrachsige Dollyfahrzeuge mit einer so genannten Einzelradaufhängung angesehen. Doch diese Fahrzeuge kommen für uns als Ersatz für unsere Modultrailer nicht in Frage. Bei für uns sehr wichtigen Faktoren haben sie Defizite im Vergleich mit Modultrailern oder den MULTI-PX Modul-Semis. Der Lenkeinschlag ist nicht flexibel genug, der Federweg ist zu kurz und die Bodenfreiheit während der Fahrt ungenügend. Hinzu kommt auch, dass diese Fahrzeuge ausschließlich in Deutschland eine Genehmigung bis 12 T Achslast erhalten. Und die Frage ist, ob das in nähe Zukunft so bleiben wird. Die MULTI-PX Modul-Semi-Tieflader von Nooteboom bieten uns in den meisten europäischen Ländern die zugelassen 12T pro Achslinie.“

Einfache Bedienung
Die Modul-Semi-Tieflader haben dieselbe einfache Bedienung wie die normalen Nooteboom Auflieger. Im Einsatz übertreffen sie selbst die Modultrailer. Bolk hat die MULTI-PX Modul-Semi-Tieflader in der Konfiguration Multidolly mit drei Achslinien und Tieflader mit sechs Achslinien und zweifach teleskopierbarer Ladefläche geordert. Der Multidolly ist einfach herausnehmbar, so dass der Modul-Semi-Tieflader auch als Semi mit 6 Achslinien eingesetzt werden kann.
„Die gigantischen Lenkeinschlag von 70 Grad und die 600 mm Federweg der Nootebom Modulsemitieflader sind Werte, die wir auch von unseren derzeitigen Modultrailern gewohnt sind. Der große Vorteil der Nooteboom MULTI-PX liegt für uns vor allem auch in der sehr einfachen Bedienbarkeit. Wo wir bei unseren Modultrailern erst die Lenkstangen umstecken müssen, um bei unterschiedlichen Konfigurationen die jeweils die optimale Lenkung zu erreichen, ist dies bei den Modul-Semis nur ein Handgriff. Das haben die Entwickler von Nooteboom sehr innovativ gelöst, weil sie mehrere Sets Lenkzylinder im Lenksystem verwenden. So haben wir immer die optimale Lenkbarkeit, unabhängig davon, ob wir den MULTI-PX als Semitieflader mit neun Achslinien oder als 3+6 Kombi mit einer Länge von 40 Metern fahren. Das spart uns enorm viel Zeit und mindert den Reifenverschleiß beträchtlich. In einem Markt, in dem die Margen sehr schmal sind, sind es gerade diese Punkte, die zu einer höheren Auslastung und besseren Rendite beitragen “, schließt Joop Savenije.

Variables Sattallast-Achslast-Verhältnis
Die MULTI-PX Modul-Semis verfügen über einen einzigartigen hydraulischen Schwanenhals, mit dessen Hilfe das Sattellast-Achslast-Verhältnis stufenlos einstellbar ist. Das bedeutet, dass jede gewünschte Sattellast zwischen 18 und 30 Tonnen stufenlos einstellbar ist und das Fahrzeug damit exakt auf die gesetzlich vorgeschriebenen Achslasten in jedem Land abgestimmt werden kann. Weiter sind die Nooteboom Modul-Semi-Tieflader serienmäßig mit einem hydraulischen Achslastausgleich mit wahlweise 3-Punkt oder 4-Punkt-Unterstützung ausgestattet. Dieses besondere Charakteristikum ist vor allem beim Transport von Ladungen mit hohem Schwerpunkt von Bedeutung.

Über Bolk
Das Unternehmen Bolk Transport ist mit rund 200 Mitarbeitern in unterschiedlichen Transportbereichen aktiv: unter Plane, offen, mit Sondergenehmigung, Containertransport und -umschlag, Verteilerverkehr und logistische Dienstleistung. In den Fuhrpark der Abteilung Spezial- und Schwertransport hat Bolk in den vergangenen Jahren kräftig investiert. Vor allem im Sektor Windturbinentransporte verfügt Bolk über einen der modernsten Fuhrparks in Europa. Sicher auch durch die aktuelle Investition in 35 neue Pendelachslinien von Nooteboom und die Anschaffung von drei Mega Windmill Transportern Ende des vergangenen Jahres.

geschrieben von Noteboom Trailers B.V. am 24.04.2014 um 13:14 Uhr.


[zur Übersicht]