Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Schalung, Gerüst und Engineering für massiven Kraftwerksbau

Das Klettergerüst CB 240, kombiniert mit der Träger-Wandschalung VARIO GT 24 wird zur Herstellung der massiven Kraftwerkswände eingesetzt. Je Klettertakt verjüngt sich die Wandstärke um 10 cm.(Foto: PERI GmbH)

Schalung, Gerüst und Engineering für massiven KraftwerksbauErsatzbrennstoff Heizkraftwerk der Spreerecycling GmbH & Co. KG, Spremberg, Deutschland
Massive Bauteile mit hohem Bewehrungsgrad und Gewicht sowie große Höhen – das sind die Herausforderungen beim Bau des neuen Heizkraftwerks im Spremberger Industriepark Schwarze Pumpe. PERI plante und lieferte hierzu die umfassende Schalungs- und Gerüstlösung. Der kombinierte Einsatz von Kletterschalung, Zugangstechnik, Bewehrungs- und Traggerüst bis hin zum Schwerlastturm ist dabei optimal auf die Baustellenanforderungen abgestimmt.
Nur 18 Monate stehen dem Baustellenteam der Glass Ingenieurbau Leipzig GmbH zur Verfügung, um den über 50 m hohen Kraftwerkskomplex mit Brennstoff- und Schlackebunker, Kesselhaus und Abgasreinigung sowie einer Anlieferhalle im Rohbau fertigzustellen. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2013 geplant, dann erzeugt das Kraftwerk 110 Megawatt thermische Leistung. Die kurze Bauzeit bedingt nicht nur die Bereitstellung großer Schalungs- und Gerüstmengen, sie erfordert außerdem eine perfekt aufeinander abgestimmte Planung des eingesetzten Systemgeräts.
Schwere Traggerüste im System realisiert
Vier VARIOKIT Schwerlasttürme unterstützen die auskragenden Bauteile temporär. Bei einer Unterstützungshöhe von 23,60 m pro Stiel trägt jeder Stiel des schweren Traggerüsts 560 kN Last – ein Turm kommt damit auf mehr als 200 Tonnen. Die Montage der Schwerlasttürme erfolgte einfach und gefahrlos am Boden liegend in jeweils zwei 10 m Schüssen, ergänzt mit der entsprechenden Basis- und Kopfeinheit.
Die Möglichkeit der Kombination der Einheiten mit dem PERI UP Rosett Flex Modulgerüstsystem erlaubt die Ausbildung von sicheren Arbeitsplattformen im Kopfbereich. Diese wurden bereits am Boden liegend an das Lehrgerüst fixiert und zusammen mit der Turmeinheit aufgerichtet. Damit waren keine riskanten Montagevorgänge in großer Höhe notwendig.
Flexibel und vielseitig im Gerüstbau
Das PERI UP Gerüstsystem bildet außerdem die Basis für sämtliche Zugänge sowie für die Trag- und Bewehrungsgerüste auf der Baustelle. Das Glass Baustellenpersonal montiert die Gerüsteinheiten und passt diese dem Baufortschritt kontinuierlich an. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten des Systems maximieren dabei die Auslastung des Materials. Von Vorteil ist auch die Kranbarkeit großer Gerüsteinheiten, die das Umsetzen deutlich beschleunigt.
Für eine schnelle und sichere Erreichbarkeit aller Arbeitsplätze zählen unzählige Treppentürme. 75 cm breite, leicht zu handhabende Treppenelemente werden eingesetzt, um die bis zu 60 m hohen Zugänge zu realisieren. Die zulässige Belastung der hochfesten Aluminium-Treppenläufe beträgt 2,0 kN/m². Mit leichten und tragfähigen Systembauteilen des flexiblen Systems PERI UP Rosett Flex werden auch die Laufwege und Podestübergänge hergestellt.
PERI UP wird vom Glass-Team zudem als typengeprüftes Traggerüst für Unterstützungshöhen bis zu 20 m eingesetzt. Das metrische Rastermaß sorgt hierbei für eine maximale Anpassung der Tragkonstruktion an die vorhandenen Lasten – und folglich für eine Optimierung des Materialbedarfs. Darüber hinaus dient PERI UP auch als Bewehrungsgerüst. Die Einheiten sind bis zu 10 m hoch und lassen sich ohne aufwändige Umbauarbeiten als 60 m² große Umsetzeinheiten mit dem Kran in den nächsten Bauabschnitt versetzen.
Großflächig Klettern
Das Klettergerüstsystem CB 240 und die Träger-Wandschalung VARIO GT 24 bilden kranversetzbare Kletterschalungseinheiten zur Herstellung der massiven Gebäudewände mit Betoniertakthöhen von 4 m. Das entwickelte Schalungskonzept erforderte insbesondere die Anpassung der unterschiedlichen Klettertakte an die schwierige Geometrie: Die Wände verfügen über gevoutete Ecken und verjüngen sich nach oben von 1,40 m auf 0,30 m. Die PERI Lösung berücksichtigt alle unterschiedlichen Klettertakte, pro Klettertakt werden dabei jeweils 10 cm Wandstärkendifferenz angepasst

geschrieben von PERI GmbH am 04.09.2011 um 14:35 Uhr.


[zur Übersicht]