Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Kleine raupenmobile Brecher Anlage auf der Recycling-Aktiv

18.04.2017 - Der kompakte raupenmobile Brecher Typ: KB500R von BEYER ist auf der Recycling-Aktiv in Karlsruhe vom 27. bis 29.-April-1 ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Aktuelles

Abbruch und Recycling gehören zusammen

Deutscher Abbruchverband unterstützt als fachlich-ideeller Partner die recycling aktiv 2013

Abbruch und Recycling gehören zusammenErstmalig gehört auch der Deutsche Abbruchverband (DA) zu den ideellen Förderern der Demo-Messe recycling aktiv 2013. Damit wächst die
Zahl der einflussreichen Verbände, die sich mit ihrem speziellen Branchen-Know-how bei der Demonstrationsmesse für Recyclingtechnik einbringen, auf acht.
Der von weit über 500 Mitgliedsunternehmen getragene DA stellt mit seinen kompetenten Fachausschüssen und der qualifizierten Positionierung in allen maßgeblichen Themenbereichen einen repräsentativen Vertreter der Branche dar. Längst sind die angeschlossenen Unternehmen nicht mehr nur mit Abbruch beschäftigt, wie DA-Geschäftsführer Andreas Pocha erklärt: „Unsere Mitgliedsunternehmen haben sich von reinen Abbruchspezialisten zu Fachunternehmen mit einem breiten Dienstleistungsspektrum vom Abbruch über das Recycling bis hin zur Verwertungsberatung und Entsorgung gewandelt. Deshalb unterstützt der Deutsche Abbruchverband e. V. in diesem Jahr erstmalig die 3. Demonstrationsmesse recycling aktiv 2013.“
Die im Laufe der Jahre immer strenger gewordenen Anforderungen an ein hochwertiges Recycling stellen nach Aussage von Andreas Pocha die
Verbandsmitglieder stetig vor die Frage, wie diese Ziele bei Abbruchmaßnahmen noch wirtschaftlich umsetzbar seien. Deshalb müssen sich die Unternehmen über die verfügbaren Lösungen nicht nur für mineralische Anteile, sondern auch alle anderen Bau- und Abbruchabfälle auf dem Laufenden halten. „Gerade mit der Möglichkeit, Recycling- und Sortieranlagen
sowie spezielle Arbeitsmaschinen für Recycling, Transport und Materialumschlag sogar live in Aktion zu erleben, bietet die recycling aktiv für
unsere Mitglieder ein ausgezeichnetes Terrain, sich über die gesamte Bandbreite der neuesten Entwicklungen zu informieren.“
Messechef Dr. Friedhelm Rese, Geschäftsführer des Veranstalters Geoplan GmbH, sieht sein Messekonzept durch das rege Interesse auf Seiten der Branchenvertretungen voll und ganz bestätigt. „Wie wollten von Anfang an ein
Podium schaffen, auf dem sich die unterschiedlichsten Sparten der Recyclingbranche treffen und darstellen können und so miteinander ins Gespräch kommen. Ein möglichst lebendiger Know-how-Transfer zwischen den Teilbranchen der Wiederverwertung bringt letztendlich die Gesamtbemühungen im Sinne einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft maßgeblich voran.“
Dieser Anspruch findet sich im Angebot der recycling aktiv wieder: Alle Bereiche der Wiederaufbereitung werthaltiger Reststoffe sind angesprochen.
Das Spektrum reicht von Lösungen zur Erfassung und Aufbereitung von Metallen, Kunststoffen, Baustoffen, Holz, Glas, Papier, Pappe und Kartonagen bis hin zu Diebstahl- und Brandschutz. Auf dem Flughafengelände des Baden- Airpark werden die Hersteller von Umschlaggeräten, Zerkleinerungs-, Separations- und Reinigungstechnik neben jenen, die das Getrennte wieder zu Pellets oder anderen Pressformen zusammenführen, zeigen, wie Sekundärwertstoffe entstehen.
„Wir haben bereits jetzt, also ein halbes Jahr vor Messebeginn, 15 Prozent mehr Anmeldungen von Ausstellern vorliegen als beim letzten Mal zum
gleichen Zeitpunkt“, berichtet Dr. Rese. „Die ideellen Partnerschaften mit den einflussreichen Fachverbänden geben der recycling aktiv zusätzlichen Auftrieb, denn die Verbände wirken als Multiplikatoren und Sprachrohr zu ihren
Mitgliedern.“
So können sich die Fachbesucher der recycling aktiv auch in diesem Jahr wieder auf einen regen Erfahrungsaustausch mit anderen Recycling-Experten
freuen. Das einzigartige Messe-Event der Branche bietet dazu das passende Forum.

geschrieben von Geoplan GmbH am 07.05.2013 um 09:15 Uhr.


[zur Übersicht]