Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Aktuelles

Siebmaschine mit Heizöl tanken

Jetzt doppelt sparen und BEYER Siebanlagen mit Heizöl tanken.

Siebmaschine mit Heizöl tankenAls Unternehmer kennen Sie das Problem, Erdaushub und Bauschutt von Ihrer Baustelle müssen oft weit bis zum nächsten Entsorger gefahren werden um ihn dort zu immer teureren Preisen zu entsorgen. Oft ist es so, dass Sie dann auf dem Rückweg "neues Material" wie Sand oder Schotter mitbringen, damit der LKW keine Leerfahrt hat.

Den Einkauf von Sand und Schotter sowie die Fahrwege zum Entsorger können Sie sich sparen, wenn Sie Ihren Aushub und den Bauschutt selbst vor Ort mit einer Siebmaschine ab sieben und das Überkron mit einer Brecheranlage brechen.

Zu beachten ist hierbei, dass Sie die BEYER Siebanlagen laut Energiegesetz auch mit Heizöl tanken dürfen. Die Kostenersparnis ist enorm, z .B. bei einer BEYER Siebanlagen Typ: Tandem-Globetrotter (Verbrauch des eingebauten Hatz-Dieselmotors 3M40 laut Hersteller ca. 5 Liter/h) gegenüber hydraulisch betriebenen Anlagen bei ca. 1.000 Jahresstunden, sparen Sie hier also an 5000 Ltr. Bei den aktuellen Diesel und Heizölpreisen, Stand Juli-2013, Heizöl ca. 0,69 Cent pro Liter und Diesel ca. 1,22 Cent pro Liter, jeweils ohne MwSt. macht das eine Ersparnis von ca. 2.650,-- Euro pro Jahr. Hinzu kommt noch der deutliche Mehrverbrauch von hydraulisch angetriebenen Anlagen (schlechter Wirkungsgrad) von bis zu 80%.

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne beim Sparen Tel: 0173-27 29 27 6

geschrieben von S. Lörsch am 26.07.2013 um 12:41 Uhr.


[zur Übersicht]