Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Kleine raupenmobile Brecher Anlage auf der Recycling-Aktiv

18.04.2017 - Der kompakte raupenmobile Brecher Typ: KB500R von BEYER ist auf der Recycling-Aktiv in Karlsruhe vom 27. bis 29.-April-1 ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Tandemhub

TEREX® CC 6800 und CC 2500-1 heben Drehkranz für einen Schiffskran auf einen Frachter

TandemhubZWEIBRÜCKEN, 10. August 2012 – Im Auftrag der Cosco Shipyard hob der Ingenieur-Dienstleister Penglai Jutal im Hafen von Penglai den 330 Tonnen schweren Drehkranz eines Schiffskrans auf einen Frachter. Dabei vertraute das Unternehmen auf die Leistungsfähigkeit eines Raupenkranduos von Terex und kombinierte für den anspruchsvollen Tandemhub einen Terex CC 6800 mit einem CC 2500-1.

330 Tonnen sind für einen Tandemhub mit einem Terex CC 6800 und einem CC 2500-1 rein gewichtsmäßig eigentlich keine große Sache. Und auch die Abmessungen der Last von rund 15,3 Meter x 18,6 Meter x 15,6 Meter scheinen auf den ersten Blick nicht sonderlich spektakulär. Dennoch stellte der Hub des Drehkranzes für den Schiffskran das Penglai-Team vor eine besondere Herausforderung. Der Grund war der ungünstige Schwerpunkt der Last, der ein exaktes Ausbalancieren des Drehkranzes für einen sicheren Hub erforderlich machte. „Hierbei kam uns die präzise und einfach zu bedienende Touchscreen-Steuerung IC-1 der beiden Krane entgegen, die einen absolut synchronen Tandemhub ermöglichten“, berichtet der verantwortliche Direktor Chen von Penglai Jutal. Als unverzichtbar erwiesen sich auch die Lastdmoment Indikatoren (LMI) der Terex-Krane, die den Kranfahrern exakt anzeigten, wie viel Gewicht sie zu jedem Zeitpunkt des Hubs am Haken hatten.


Aufwändige Vorbereitung

Um den Hub sicher und effizient durchzuführen, wurden alle mehr oder weniger gut beweglichen Hindernisse vom Kai entfernt, so dass die beiden Terex-Raupenkrane einen optimalen Arbeitsbereich hatten. Der CC 6800 wurde in SSL-Konfiguration mit 90 Meter langem Hauptausleger und 40,5 Meter langem Superlift-Mast gerüstet. Der Arbeitsradius betrug 24 Meter; die Ballastierung am Oberwagen lag bei 250 Tonnen, der Zentralballast bei 80 Tonnen. Der CC 2500 wurde ebenfalls in SSL-Konfiguration mit einem 72 Meter langen Hauptausleger und einem 30 Meter langen SL-Mast gerüstet. Hier betrug das Gegengewicht am Oberwagen 160 Tonnen, der Zentralballast 40 Tonnen und der Arbeitsradius lag bei 15 Metern. Um die Last sicher und stabil aufnehmen zu können, arbeiteten beide Krane mit Traversen.

So waren die beiden Terex-Krane bestmöglich für den Hub vorbereitet: Der CC 2500-1 wurde dazu in einer Entfernung von 12 Metern frontal vor dem Drehkranz positioniert; der CC 6800 stand parallel zum CC 2500-1 jedoch seitlich versetzt zur Last. Nachdem alle Anschlagmittel an den vorgesehenen Positionen angebracht waren, führte das Penglai-Team zunächst einen Testhub durch, um sicherzustellen, dass alle Befestigungen korrekt sitzen und dass die Last exakt ausbalanciert ist. Dazu wurde der Drehkranz vorsichtig um rund 30 Zentimeter angehoben – mit absolut zufriedenstellendem Ergebnis. Nun konnte mit dem eigentlichen Hub fortgefahren werden: Die beiden Krane hoben die Last auf eine Höhe von rund vier Metern, stoppten den Hubvorgang und fuhren anschließend unter Last in Richtung Schiff vor. Während der CC 6800 den Hauptausleger langsam absenkte, bewegte sich der CC 2500-1 weiter vorwärts, bis sich die Last in einem Arbeitsradius von 24 Metern des CC 6800 befand. Dann fuhren beiden Krane wieder gemeinsam vor und brachten den Drehkranz in die gewünschte Position über dem Schiff. Dort wurde der Drehkranz planmäßig in den vorgesehenen Bereich auf dem Deck abgelassen, wo er nach dem Entfernen der Anschlagmittel befestigt wurde. „Alles in allem dauerte die gesamte Prozedur gerade einmal eine Stunde, die unsere beiden Terex-Krane wie erwartet mit höchster Präzision und Zuverlässigkeit absolvierten“, berichtet Direktor Chen, der sich mit dem Verlauf des Hubs ebenso zufrieden zeigte wie der Kunde Cosco.

Terex® CC 6800
Mit hervorragenden Tragfähigkeiten in allen Arbeitsbereichen erreicht der Terex® CC 6800 Gittermast-Raupenkran eine Nenntraglast von 1250 t, ein Lastmoment von 13.840 t, sowie eine maximale Rollenhöhe von 216 m. Der Superlift-Radius ist einstellbar von 15 m bis 24 m. Dank der stark vereinfachten Montageverfahren lässt sich der Kran in kürzester Zeit aufrüsten, mit den eigentlichen Hubarbeiten kann schnell begonnen werden – so lässt sich eine ausgezeichnete Investitionsrendite erzielen. Der CC 6800 erreicht Fahrgeschwindigkeiten von 1,1 km/h; ein leistungsstarker Quadro-Drive und das hydraulikunterstützte Verbolzungssystem der Auslegerabschnitte gehören zur Serienausstattung.

Terex® CC 2500-1
Der Terex CC 2500-1 ist der stärkste Gittermast-Raupenkran seiner Klasse. Die maximale Traglast liegt bei 500 t, das max. Lastmoment beträgt 6140 mt. In der Konfiguration SSL/LSL 126 m + 36 m LF bietet der CC 2500-1 einen maximalen Radius von 142 m. Der CC 2500-1 zeichnet sich durch seine hohe Tragfähigkeit in Verbindung mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten aus – insbesondere in der Superlift-Konfiguration. Die variablen Superlift-Radien und Abwinkel-Möglichkeiten für die Ausleger-Kombinationen SW und SWSL ermöglichen ein umfangreiches Anwendungsspektrum. Die Länge des Hauptauslegers beträgt – je nach Modell – bis zu 126 m. Das Gewicht der Maschine ist für den Transport proportional auf das Maximalgewicht der einzelnen Transportsegmente von 39 mt verteilt. Das anwenderfreundliche Touchscreen-Kransteuersystem IC-1 sorgt für einfachen und präzisen Betrieb – unter anderem können Traglasten für Ausleger-Zwischenpositionen kalkuliert werden.

geschrieben von Terex Cranes am 20.08.2012 um 16:29 Uhr.


[zur Übersicht]