Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Kleine raupenmobile Brecher Anlage auf der Recycling-Aktiv

18.04.2017 - Der kompakte raupenmobile Brecher Typ: KB500R von BEYER ist auf der Recycling-Aktiv in Karlsruhe vom 27. bis 29.-April-1 ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

Deutschland-Premiere

Brückenhub mit dem neuen TEREX® EXPLORER 5600 ALL-TERRAIN-KRAN

Deutschland-PremiereZWEIBRÜCKEN, 13. Januar 2014 – Um eine Fußgängerbrücke über die Ruhr in Olsberg hochwassersicher zu machen, wurde sie vom Krandienstleister Blüggel aus Eslohe im Auftrag des Bauunternehmens Eickmann kurzerhand um 60 Meter an einen höher gelegenen Standort versetzt. Dabei setzte das Unternehmen seinen brandneuen Terex® Explorer 5600 Kran ein, den Blüggel als erster deutscher Krandienstleister im Einsatz hat.

„Dieser Einsatz war gleichzeitig auch die Bewährungsprobe für unseren neuen Explorer 5600“, berichtet Inhaber Friedrich Blüggel, der es sich nicht nehmen ließ, sein neues Arbeitsgerät bei diesem Einsatz persönlich zu steuern. Um den Hub im Interesse des Kunden möglichst zeit- und kostensparend durchzuführen, wurde der Terex Explorer 5600 Kran komplett aufgerüstet und damit einsatzfertig auf die Baustelle verfahren. Dort sah sich das Team mit einer ganzen Reihe von Herausforderungen konfrontiert: Um den Kran an seinen ersten Standplatz zur Brücke verfahren zu können, mussten zunächst seitlich des Fußgängerwegs Kunststoffplatten ausgelegt werden. „So haben wir einerseits einen ausreichend breiten Fahrweg hergestellt; zum anderen haben wir mit den Platten den Weg vor Beschädigungen geschützt, da er nicht für das hohe Gewicht eines Krans ausgelegt ist“, erklärt Friedrich Blüggel. Am Standplatz erwartete die Mannschaft dann die nächste Herausforderung: Da der Grund im Uferbereich der Ruhr erwartungsgemäß nicht genügend tragfähig war, mussten die Stützen des Krans mit Stahlplatten unterlegt werden. Bei diesem Job wurden die drei Blüggel-Monteure von ebenfalls drei Arbeitern des Auftraggebers Eickmann mit Radladern unterstützt.

Einsatz mit Werksunterstützung
Wie bei jedem Ersteinsatz eines Krans üblich, war auch in diesem Fall mit Jens Röttger ein Service Techniker von Terex Cranes vor Ort, um den Kunden zu unterstützen. „Herr Röttger ist ein guter Bekannter von uns, mit dem wir schon lange regelmäßig und vor allem sehr gut zusammenarbeiten. Er hat uns vor dem Ersteinsatz mit dem Explorer 5600 drei Tage in das Gerät eingewiesen und uns vor Ort in Olsberg bei der Konfiguration beraten“, erzählt Friedrich Blüggel. Und die sah wir folgt aus: Mit einer Hauptauslegerlänge von 33,4 Metern und 46 Tonnen Gegenwicht war der Kran optimal gerüstet, um die immerhin 29 Meter lange und knapp 17 Tonnen schwere Brücke in einem Radius von rund 20 Metern zu heben. Hierbei machte sich die kompakte Bauweise des Krans bezahlt: Beim Ausheben der Brücke war das Einsatzgerät in unmittelbarer Nähe zu einem Gebüsch platziert, in dem ein Zaun verlief. Dieser beschränkte den Durchschwenkradius des Krans auf knappe 4,43 Meter – für den Explorer 5600 Kran jedoch mehr als ausreichend. So konnte die Brücke ohne Probleme auf einen bereitstehenden Schwerlasttransporter verladen und von diesem an den neuen Standort befördert werden, um dort wiederum mit dem Explorer 5600 Kran präzise und sicher auf den vorbereiteten Betonpfeilern abgesetzt zu werden.

„Nicht zuletzt um unter solch beengten Platzverhältnissen wie jetzt an der Ruhr arbeiten zu können, habe ich mich für den Explorer 5600 entschieden: Er ist mit einer Breite von nur 2,75 Metern kompakt wie unser bisheriger AC 120, dabei aber deutlich leistungsfähiger – der technische Fortschritt ist enorm“, begründet Friedrich Blüggel seine Entscheidung für den Terex Explorer 5600 Kran, die sich aus seiner Sicht bereits beim Ersteinsatz als richtig erwiesen hat.

Der Terex® Explorer 5600 All-Terrain-Kran
Aufbauend auf einem allradgelenkten fünfachsigen Unterwagen, der gerade einmal 12,6 Meter in der Länge und 2,75 Meter in der Breite misst, wurde der Explorer 5600 mit der Antriebsausführung 10 x 8 x 10 und einem 68 Meter langen, siebenteiligen Ausleger konfiguriert. Alternativ sind für die Märkte in den USA, in Kanada, Norwegen, Australien und Japan Konfigurationen mit abmontierbarem Ausleger sowie Transport-Dolly erhältlich.
Der Kran ist so konzipiert, dass sein 46-Tonnen-Gegengewicht automatisch montiert werden kann. Die maximale Breite von 2,5 Metern aller zusätzlichen Ausrüstungsteile sorgt für einen effizienten Transport. In der Konfiguration mit 16,5 Tonnen Achslast befindet sich eine 21 Meter lange, zweiteilige Hauptausleger-Verlängerung an Bord des Krans. Die Abstützung sorgt mit vier möglichen Positionen und einer maximalen Breite von 7,5 Metern für hervorragende Einsatzflexibilität.
Ein zentrales neues Merkmal des Explorers ist das Einmotorenkonzept. Das von Scania gelieferte 405 kW (550 PS) starke Triebwerk erfüllt die Abgasnormen Euromot Stufe 4/US EPA Tier 4F. Für eine gute Leistungsfähigkeit, sowohl auf der Straße als auch im Hubeinsatz, verwendet der Kran zudem ein hochmodernes Motormanagementsystem. Zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs dient zum einen die Start-Stopp-Funktion in der oberen Kabine und zum anderen ein flexibles Motormapping, das sich an die jeweilige Nutzung der Maschine, sei es Kranfunktion oder Transport, anpasst.
Die neueste Version des Touchscreen-Steuersystems vom Typ Terex IC-1 sorgt zusammen mit einer Funkfernsteuerung für Sicherheit und Effizienz bei Aufbau und Betrieb des Krans. Dieses Steuersystem versorgt den Bediener mit genauen Lastmoment- und Windgeschwindigkeits-Messwerten. Außerdem gewährleistet es eine einfache Bedienung des Krans, selbst unter schwierigsten Einsatzbedingungen. Für einen Betrieb des Krans rund um den Globus verfügt das System über 14 vorprogrammierte Bedienersprachen.
Die großzügige, hindernisfreie, 2,55 Meter breite Unterwagen-Kabine sorgt dank Klimatisierung und ergonomischem Design für einen hohen Bedienkomfort im täglichen Betrieb.
Eine leistungsstarke Hydraulik für den Kranbetrieb erlaubt die Ausführung von bis zu vier gleichzeitigen Arbeitsbewegungen. Dies erfolgt über die beiden vorgesteuerten Zweiachs-Joysticks, die für bis zu drei Bedienmuster programmiert werden können.

Über Blüggel Krane
1994 vom Inhaber Friedrich Blüggel mit nur einem Autokran von 35 Tonnen Tragkraft gegründet, hat sich das Unternehmen aus Eslohe rasch zu einem angesehenen Krandienstleister entwickelt. Heute stellt Blüggel Krane seinen Kunden einen modernen Fuhrpark mit Kränen bis 160 Tonnen Tragkraft inklusive City-Class-Kränen für Hallenarbeiten sowie Telestapler und Arbeitsbühnen zur Verfügung. Das Leistungsspektrum umfasst neben dem Kranverleih unter anderem auch einen Bergungs- und Abschleppdienst. Der Erfolg des jungen Unternehmens beruht nicht zuletzt auf der großen Flexibilität des Teams und dem angebotenen 24-Stunden-Service.

Weitere Informationen unter www.blueggel.de


Über Terex
Die Terex Corporation ist ein Anbieter von Hub- und Materialumschlaglösungen. Terex berichtet in fünf Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex fertigt ein umfangreiches Programm an Maschinen und Anlagen für Kunden in diversen Branchen, darunter Bau, Infrastruktur, Verarbeitendes Gewerbe, Transport, Verkehr, Recycling, Energie, Versorgung, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden. Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Investoren und Marktteilnehmer finden relevante Informationen über Terex auf seiner Unternehmenswebsite (www.terex.com) sowie auf Facebook (www.facebook.com/TerexCorporation).

geschrieben von Terex Canes am 22.01.2015 um 15:53 Uhr.


[zur Übersicht]