Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Kleine raupenmobile Brecher Anlage auf der Recycling-Aktiv

18.04.2017 - Der kompakte raupenmobile Brecher Typ: KB500R von BEYER ist auf der Recycling-Aktiv in Karlsruhe vom 27. bis 29.-April-1 ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

TEREX® HC 230 UND HC 275 RAUPENKRANE IM HAFEN VON PAITA, PERU

PAITA, PERU, 25. 09. 2014 – Die portugiesische Mota-Engil Gruppe erhielt den Zuschlag für eines der größten Bauvorhaben, das jemals im Container-Terminal der peruanischen Hafenstadt Paita durchgeführt wurde. Um das Projekt innerhalb des vorgesehenen Terminplans abzuwickeln, setzt das Unternehmen ausschließlich erstklassige Maschinenausrüstung ein – darunter zwei Terex® Raupenkrane, die von Ferreyros geliefert werden, dem führenden Investitionsgüter- und Dienstleistungsanbieter Perus.

TEREX® HC 230 UND HC 275 RAUPENKRANE IM HAFEN VON PAITA, PERUDie Anlieferung der beiden Terex Raupenkranmodelle HC 230 und HC 275 erfolgte per Schiff direkt an den Hafen von Paita, wo sich die Mitarbeiter von Ferreyros umgehend an die Montage machten. Hier kamen den Verantwortlichen die kurzen Rüstzeiten der Krane zugute. Sie halfen, den Zeitplan einzuhalten und eine hohe Produktivität zu sichern.
Abgesehen von ihrer schnellen Montage und Einrichtung können diese vielseitigen Maschinen auf einem Schiff genutzt werden – und genau auf diese Weise wurden sie im Hafen von Paita eingesetzt. Das Aufstellen der vollständig montierten Maschinen an Bord des Schiffs war ein komplexer Vorgang, den die erfahrenen Teams von Ferreyros jedoch ohne Probleme bewältigten. Einmal auf dem Schiff, übernahmen die Krane Arbeiten wie das Ausheben des Hafenbeckens sowie das Setzen großer Felsbrocken und der Stützpfeiler für die neu angelegte Hafenmole. Ausgestattet mit Tragfähigkeiten von mehr als 200 Tonnen erledigten die Terex Raupenkrane HC 230 und HC 275 ihre jeweiligen Aufgaben ebenso zügig wie effizient. Beide Maschinen erlauben einen ununterbrochenen Betrieb, ohne dass die Bediener Kompromisse in Sicherheitsfragen eingehen müssten.
„Für uns macht sich eine effiziente und zuverlässige Ausrüstung sowohl zeitlich als auch finanziell bezahlt. Stillstandzeiten aufgrund von Maschinendefekten bedeuten Verluste, da wir Termine einhalten müssen“, erläutert Joshua García, stellvertretender Equipment Manager bei Mota-Engil. Die Krane arbeiten in zwei Schichten 24 Stunden pro Tag (400 bzw. 500 Stunden im Monat). Dabei werden sie mit bis zu 85 % ihrer Traglasttabelle eingesetzt. „Dies ist eine zusätzliche Sicherheitsreserve, die wir eingebaut haben. Die Bediener wechseln zu jeder Schicht, während die Krane nonstop durcharbeiten“, ergänzt Luis López, Projektleiter von Mota Engil für die Paita-Baustelle.
Die Bedeutung eines leistungsfähigen Service
Um ein derart gewaltiges Projekt erfolgreich durchführen zu können, ist die Qualität der Ausrüstung nur einer der wichtigen Aspekte. Mindestens genauso unverzichtbar ist eine effiziente technische Unterstützung, um eine hohe Produktivität vor Ort sicherzustellen. Vor diesem Hintergrund hatte sich Ferreyros – Exklusiv-Vertriebspartner von Terex in Peru – dazu verpflichtet, selbst für den störungsfreien Betrieb der Krane zu sorgen. Auf diese Weise war gewährleistet, dass die Maschinen zu jeder Zeit ihr maximales Leistungsvermögen bereitstellten, um den engen Zeitplan des Projekts nicht zu gefährden.
„Wir wissen, dass Ferreyros der größte Maschinenlieferant des Landes ist, und wir kennen die starke Kundenorientierung des Unternehmens. Die Mitarbeiter setzen alles daran, unsere hohen Anforderungen zu verstehen, und beraten uns bei der Wahl der Maschinen. Außerdem haben wir ständigen Zugriff auf einen Experten, der uns zur Seite steht. Und das ist für uns das Wichtigste“, resümiert Luís López.
Hafenbereich
Der in der nördlichen Region Piura gelegene Hafen von Paita ist, bezogen auf den Container-Umschlag, der zweitgrößte Hafen von Peru und der fünftgrößte, bezogen auf das Gesamtfrachtvolumen. Für den Betrieb und die Modernisierung der Hafenanlage hat der portugiesische Baukonzern Mota-Engil eine 30-jährige Lizenz erhalten. Die Investitionskosten für die Modernisierung werden sich auf ca. 230 Millionen US-Dollar belaufen (rund 174 Mio. Euro). Die Hafenanlage von Paita gehört mittlerweile zu den wichtigsten in ganz Peru. Die Bauarbeiten am neuen Containerterminal wurden vor zwei Jahren begonnen. Eine Ausrüstung nach dem neuesten Stand der Technik sowie eine moderne Infrastruktur werden dafür sorgen, dass der Hafen zu einem Dreh- und Angelpunkt für die Entwicklung des Außenhandels dieser Region wird.


Der Gittermast-Raupenkran HC 230
Der auf einfachen Aufbau und Transport optimierte und vielseitig einsetzbare Gittermast-Raupenkran vom Typ Terex® HC 230 bietet eine maximale Tragfähigkeit von 208,7 Tonnen (230 US-Tonnen), geringe Betriebskosten und eine hohe Investitionsrendite. Mit einer Breite von 3,66 Metern und einer Höhe von 3,48 Metern lässt sich der Grundkran auf einem Standard-Tieflader transportieren. Der Kran kann mit einer bis zu 88,4 Meter langen Auslegerkonfiguration ausgerüstet werden. Durch das serienmäßig vorhandene, hydraulisch betätigte Gegengewicht-Absetzsystem gehört der HC 230 zu den transportfreundlichsten Kranen seiner Klasse. Um die Tragfähigkeit über ein weites Spektrum an Arbeitsradien weiter zu erhöhen, bringt ein optionales Counterweight-Plus-Paket weitere 24,7 Tonnen Gegengewicht auf den Kran – 14,5 Tonnen auf den Unterwagen und 10,2 Tonnen als oberes Gegengewicht. Der durchzugsstarke 300-PS-Dieselmotor treibt mehrere Hydraulikpumpen an – die Konzeption des Hydrauliksystems gestattet das gleichzeitige Ausführen mehrerer Kranfunktionen, um die Arbeitstaktzeiten möglichst kurz zu halten. Zwei identische, unabhängig voneinander arbeitende Haupt- und Zusatz-Hubtrommeln sorgen für die notwendige Hubleistung und liefern eine maximale Seilgeschwindigkeit von 2,74 m/s sowie eine maximale Einzelseil-Zugkraft von 24,52 Tonnen. Für eine optimale Produktivität und Sicherheit des Bedieners sorgen der interaktive Bedienbildschirm mit logisch angeordneten Last- und Informationsanzeigen sowie eine ergonomisch gestaltete Kabine mit Heizung und Klimaanlage. Der Kran bewältigt Steigungen von bis zu 30 Prozent.

Der Gittermast-Raupenkran Terex® HC 275
Der auf einfachen Aufbau und Transport optimierte und vielseitig einsetzbare Gittermast-Raupenkran vom Typ Terex® HC 275 bietet eine maximale Tragfähigkeit von 249 Tonnen (275 US-Tonnen), geringe Betriebskosten und eine hohe Investitionsrendite. Mit einer Breite von 3,66 Metern und einer Höhe von 3,50 Metern lässt sich der Grundkran auf einem Standard-Tieflader transportieren. Der durchzugsstarke 325-PS-Dieselmotor treibt mehrere Hydraulikpumpen an – die Konzeption des Hydrauliksystems gestattet das gleichzeitige, verzögerungsfreie Ausführen mehrerer Kranfunktionen, sodass besonders schnelle Arbeitsspiele möglich sind. Zwei identische, unabhängig voneinander arbeitende Haupt- und Zusatz-Hubtrommeln sorgen für die notwendige Hubleistung und liefern eine maximale Seilgeschwindigkeit von 2,74 m/s sowie eine maximale Einzelseil-Zugkraft von 24,52 Tonnen. Haupt- und Hilfstrommel sind serienmäßig mit einer Freifall-Funktion ausgestattet. Außerdem verfügen alle Trommeln, einschließlich der optionalen dritten Trommel, über eine Power-Up/Down-Funktion. Die Lastwinden lassen sich zudem stufenlos bedienen. Für eine optimale Produktivität und Sicherheit des Bedieners sorgen der interaktive Bedienbildschirm mit logisch angeordneten Last- und Informationsanzeigen sowie eine ergonomisch gestaltete Kabine mit Heizung und Klimaanlage. Der großzügig dimensionierte Freiraum vor den Seiltrommeln bietet einen einfachen Zugang für die Seilmontage und Wartung.

geschrieben von Terex Cranes am 01.10.2014 um 09:27 Uhr.


[zur Übersicht]