Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

TEREX® CC 2800-1 Raupenkran hebt Weltraumantenne

Canberra, Australien, August 2013 – Ein Terex® CC 2800-1 Raupenkran mit 600 Tonnen Tragfähigkeit des Unternehmens Universal Cranes Pty – einem der größten privaten Kranunternehmen Australiens – war kürzlich beim Aufbau einer der drei Kommunikationsantennen beteiligt, die zum Canberra Deep Space Communication Complex (CDSCC) gehören.

TEREX® CC 2800-1 Raupenkran hebt WeltraumantenneBei der 34 Meter durchmessenden Deep Space Station 35 (DSS35) handelt es sich um eine Parabolantenne mit Strahlenwellenleiter (Beam Wave Guide, BWG), deren Bau drei Jahre dauerte und Investitionen in Höhe von rund 50 Millionen australische Dollar (35 Mio. €) erforderte. Ende 2014 wird die Antenne vollständig betriebsbereit sein – rechtzeitig, um die NASA-Mission „New Horizons“ zu unterstützen, bevor die Raumsonde den Pluto erreicht. Die Anlage der NASA liegt in einem Naturschutzgebiet bei Tidbinbilla, 35 km südwestlich von Canberra, und wird von der Australian Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO) betrieben.
Nach Abschluss des Projekts wird der Komplex die Haupt-Kommunikationsbasis für die „Deep-Space“-Missionen der NASA bilden. Die Station in Canberra ist einer der drei Standorte des „Deep Space Network“. Die beiden anderen Anlagen liegen in Kalifornien und Spanien – und stellen sicher, dass sich jedes Raumfahrzeug immer im Empfangsbereich einer der Stationen befindet.
Der Kraneinsatz
Für den Hub nutzte Universal Cranes seinen Terex CC 2800-1 – einen der weltweit beliebtesten Raupenkrane seiner Tragfähigkeitsklasse - ausgerüstet mit einem 36 Meter langen Hauptausleger und einem ebenso langen Wippausleger. Durch diese Konfiguration war Universal Cranes in der Lage, die gigantische „Satellitenschüssel“ mit ihrer gesamten angebauten Tragkonstruktion in einem Stück aufzustellen. Für den Hauptauftragnehmer, General Dynamics SATCOM, bedeutete dies Einsparungen, sowohl in Bezug auf die Kosten als auch hinsichtlich des Zeitplanes.
Die zu hebende Gesamtlast betrug 126,5 Tonnen, einschließlich der 114 Tonnen der Antenne, einem Haken und Seitenplatten für 160 Tonnen Nutzlast sowie rund fünf Tonnen Seil- und Anschlagmaterial. Eine der größten Herausforderungen bei diesem Einsatz bestand im extrem geringen Abstand zwischen dem Hauptausleger des Krans und der Schüssel.
„Der enge Bauplatz und der Umstand, dass die Montage der Antenne bereits begonnen worden war, erforderte die Entwicklung eines darauf abgestimmten Einsatzplanes“, erklärt Nick Morris, Schwerlastingenieur bei Universal Cranes. „Wir haben uns schließlich für diese Krankonfiguration entschieden, weil wir die Antenne damit in einem Stück aufbauen konnten.“
Beim Aufbau der vorherigen Antenne hatte der Kunde einen Terex CC 2800-1 Raupenkran mit einer reinen Hauptausleger-Konfiguration eingesetzt; das bedeutete, ein Feld der Schüsselkonstruktion musste herausgenommen werden. „Mit unserer Lösung konnten mehr Montage- und Konstruktionsarbeiten in Bodennähe ausgeführt werden, was einen wichtigen Sicherheitsfaktor darstellte“, so Morris weiter. „Der Kran wurde vollständig vor Ort auf dem Bauplatz eingerüstet; aufgrund der engen Zugangsstraßen war sorgfältige Planung notwendig. Aber alles in allem verlief das Projekt vollkommen reibungslos.“
Der Hub wurde früh am Morgen unter perfekten Bedingungen durchgeführt. Zunächst nahm der Terex CC 2800-1 die Parabolschüssel bei einem Radius von 26 Metern auf. Dann fuhr er auf seinen Raupenketten unter voller Last eine kurze Strecke, bevor er einen 300-Grad-Schwenk vollführte und die Schüssel auf der Sockelkonstruktion absetzte. Ohne sich von der Stelle zu bewegen, platzierte der Kran nun in einem zweiten Hub die vierbeinige Antennenkonstruktion in der Mitte der Schüssel. Die Gesamthöhe der Antenne in „Parkposition“ beträgt 35 Meter.
Vor dem Hub hatte Universal Cranes umfangreiche Bodenbelastungstests durchgeführt, einschließlich eines schwereren Testhubs mit einem höheren Druck durch die Raupenketten, um beim eigentlichen Einsatz keine unerwarteten Probleme zu riskieren.
Über die Parabolantenne mit Strahlenleiter
Bei einer Parabolantenne mit Strahlenleiter befindet sich die Sende- und Empfangsausrüstung in einem unterirdischen Raum, 10 Meter unterhalb des Grundsockels, der die Hauptkonstruktion der Antenne und die Parabolschüssel trägt.
Die Bauform des Sockels wird bereits in einer der am CDSCC vorhandenen 34-Meter-Antennen (DSS34) verwendet. Sie erlaubt einen einfacheren und sichereren Zugang zur Antennen-Elektronik, die sich sonst im Inneren des Antennenaufbaus befindet.
Nach ihrer Fertigstellung ergänzt die DSS35 eine 40 Jahre alte Parabolantenne mit 70 Metern Durchmesser sowie zwei weitere 34-Meter-Ausführungen am einzigen Kommunikationszentrum der NASA in der südlichen Hemisphäre. Das Kommunikationszentrum sendet Befehle an die automatischen Raumsonden, um Experimente zu aktivieren, und erhält dann die Daten von der Sonde in einer Signalstärke, die einem 20-Milliardstel eines Watts entspricht. Die Anlage ist auf eine deutlich steigende Bedeutung in den nächsten 10 bis 15 Jahren ausgelegt. Grund dafür ist der Stand der Planeten, der sich so entwickeln wird, dass die südliche Hemisphäre den besten Überblick über die im Sonnensystem vorhandenen Raumsonden bietet.
Die neue Strahlenleiter-Technologie ermöglicht mehr Flexibilität und höhere Genauigkeit für die Kommunikation über eine größere Frequenzbreite als die in die Jahre gekommene 70-Meter-Antenne, die laut Expertenmeinung ihre vorgesehene 25-jährige Lebensdauer längst überschritten hat. Um die Leistungsfähigkeit dieser großen Antenne zu ersetzen, werden vier der neuen Antennenausführungen benötigt.
Die letzte dieser Antennen (DSS35) wird die Kapazitäten der CDSCC erweitern, indem sie eine weitere Antennenapertur beisteuert, um sowohl die Mission „New Horizons“ zu unterstützen als auch die für die kommenden Jahrzehnte erwarteten Missionen im tiefen kosmischen Raum.

Der Gittermast-Raupenkran CC 2800-1
Der Terex® CC 2800-1 Gittermast-Raupenkran bietet eine Tragfähigkeit von 600 Tonnen bei einer Ausladung von 10 Metern sowie eine optimale Traglasttabelle über seinen gesamten Arbeitsbereich. Sein variabler Superlift-Radius bietet zusätzliche Tragfähigkeit bei größeren Reichweiten. Vielfältige Auslegerkonfigurationen, wie Verlängerungen, Wippausleger, WEA-Sätze, Behälterhub- und andere Module erweitern die Einsatzmöglichkeiten des Krans.
Der einzigartige, offen konstruierte Ausleger des Krans sorgt für optimale Transportbedingungen. Seine rechteckigen Segmente beanspruchen auf einem Transportfahrzeug deutlich weniger Höhe als herkömmliche Ausführungen. Außerdem lassen sich dank fehlender Kreuzverstrebungen kleinere Auslegersegmente innerhalb größerer Segmente unterbringen, sodass weniger Fahrzeuge für den Transport benötigt werden. Der Gittermast-Raupenkran CC 2800-1 kann mit dem exklusiven Terex Absturzsicherungssystem ausgerüstet werden – Gewinner des ESTA Safety Awards – das für zusätzliche Sicherheit bei der Montage der Auslegersegmente sorgt.
Der Touchscreen des innovativen IC-1 Kransteuerungssystems garantiert mit seinen selbsterklärenden Piktogrammen eine besonders hohe Bedienerfreundlichkeit. Das exklusive verfügbare, bedarfsgeregelte Quadro-Drive Antriebssystem verbessert die Einsatzvielfalt im Betrieb und erlaubt das Verfahren und Drehen des Unterwagens unter Last auch bei sehr hoher Bodenhaftung.

Über Universal Cranes
Universal Cranes Pty bietet über seine Standorte in Townsville, Rockhampton, Sunshine Coast, Brisbane (Zentrale), Gladstone, Ballina und das kürzlich eröffnete Depot in Miles Chincilla für Kunden in ganz Australien verschiedenartige Schwerlast-Kran- und Transportdienste. Das Unternehmen betreibt in seinem mobilen Kranfuhrpark zahlreiche Terex All-Terrain-Krane mit Traglasten von 7 bis 450 Tonnen sowie Raupenkrane von 50 Tonnen bis zum 600-Tonnen-Modell Terex CC 2800-1.

Über Terex
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms (Arbeitsbühnen), Construction (Baumaschinen), Cranes (Krane), Material Handling & Port Solutions (Materialumschlag und Hafenausrüstung) und Materials Processing (Materialaufbereitung). Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com.

geschrieben von Terex Cranes am 08.10.2013 um 11:10 Uhr.


[zur Übersicht]