Stefan N. Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Norddeutsche Baumaschinentage vom 30.06.-1.07.2017 in Schülp bei Rendsburg

20.06.2017 - Traditionsunter-
nehmen Hamburger Baumaschinen ist Veranstalter ... [mehr]

Verpackungszentrum für Amazon: SENNEBOGEN 643 R im Einsatz in Tilbury, Essex

16.05.2017 - Der amerikanische Online-Versandh-
ändler Amazon baut sein 13. Verpackungszent-
rum in England und schaff ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

TEREX® CC 9800 verlädt Stützpfeiler für offshore-Winekraftpark

Rostock, Märtz 2013 – Zum Verladen von Stützpfeilern für die Fundamente von Offshore-Windkraftanlagen in der Ostsee setzte der belgische Krandienstleister Sarens im Rostocker Seehafen einen Terex CC 9800 ein.

TEREX® CC 9800 verlädt Stützpfeiler für offshore-WinekraftparkWindkraftanlagen auf hoher See haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber Onshore-Anlagen: Sie sind wegen der besseren Windverhältnisse deutlich ertragreicher. Diesem Vorteil steht jedoch ein erheblich höherer baulicher Aufwand gegenüber. Das betrifft unter anderem das Fundament, mit dem das Windrad sicher und dauerhaft auf dem Meeresboden „verankert“ werden muss. Eine verbreitete Technik ist das so genannte „Tripod-Fundament“. Dabei handelt es sich um eine Dreibeinkonstruktion aus Stahlrohren, die unter Wasser einen Hauptpfahl stützen, auf den der Turm des Windrades aufgesetzt wird. Die Verankerung des Dreibeins erfolgt mit kleinen Pfählen, die in den Meeresboden gerammt werden. „Unsere Aufgabe war es, eine Vielzahl der für diese Konstruktion benötigten stählernen Stützpfeiler von Tiefladern auf ein Transportschiff zu verladen, das die Bauteile zum Standort des Windparks bringt“, bringt Sarens-Projektmanager Hendrik Sanders die Aufgabe seines Teams auf den Punkt. Doch ganz so einfach, wie es sich anhört, war der Job nicht. „Als größtes Problem erwies sich der Untergrund, der dem Gewicht des Terex-Krans ohne Vorbereitung nicht gewachsen war – zumal wir den CC 9800 für diesen Einsatz mit einem selbstangetriebenen Gegengewichtswagen ausrüsten mussten“, berichtet Kranfahrer Peter Derniest.

Aufwändige Vorbereitungsarbeiten
Um den Arbeitsplatz für den Kran ausreichend zu stabilisieren, baute das Sarens-Team auf dem Kai eine Plattform aus Beton- und Stahlplatten sowie Holzplanken. Im Halbkreis um die Plattform wurde zudem eine Fahrstrecke für den Gegengewichtswagen errichtet, der mit 640 Tonnen beladen war. Der Kran selbst wurde in SSL-Konfiguration mit einem 66 Meter langen Hauptausleger gerüstet. Das Gegengewicht auf dem Oberwagen betrug 235 Tonnen.
Damit war der CC 9800 für die bevorstehenden Hübe der Stützpfeiler bestens vorbereitet. „Wir mussten zwei verschiedene Typen von Pfeilern auf das Transportschiff verladen: Pfeiler 1 hatte eine Länge von 40 Metern, einen Durchmesser von 3,5 Metern und brachte 400 Tonnen auf die Waage; Pfeiler 2 war mit einer Länge von 70 Metern, einem Durchmesser von 3,9 Metern und einem Gewicht von 750 Tonnen deutlich schwerer und größer“, beschreibt Hendrik Sanders die Lasten.
Dank der optimalen Vorbereitung des Arbeitsgeländes konnten die beiden Kranfahrer Peter Derniest und Joaquim „Chuckie“ Tegeleiro die Hübe jedoch routiniert und zügig durchführen: Um die Pfeiler perfekt ausbalancieren zu können, war an der Unterflasche des CC 9800 eine Traverse montiert, an deren Enden Schlaufen zur Aufnahme der Last angeschlagen waren. So konnte der Kran die Pfeiler in stabiler waagerechter Position aufnehmen, sie in einem Radius von 90° schwenken und sicher auf dem Transportschiff ablegen. „Der CC 9800 erwies sich dabei als hervorragendes Arbeitsgerät: Er ist äußerst einfach zu bedienen und bietet gleichzeitig die hohe Präzision, die beim Verladen dieser Art von Last erforderlich ist“, erklärt Chuckie Tegeleiro. Und Peter Derniest ergänzt: „Bereits beim Rüsten überzeugte der Kran mit seiner montagefreundlichen Konstruktion – trotz der ungünstigen Platzverhältnisse vor Ort, verlief der Aufbau völlig problemlos.“
In den folgenden Wochen kann der CC 9800 dann einen weiteren seiner Vorteile ausspielen: seine hohe Zuverlässigkeit – denn bis die Installation des kompletten Windparks, voraussichtlich 2013, abgeschlossen ist, wird er noch einen Vielzahl dieser Hübe ausführen.

Terex® CC 9800
Der Terex® CC 9800 basiert auf dem bestehenden Modell Terex CC 8800-1 und verwendet die gleichen Maschinenkomponenten wie der größere Terex CC 8800-1 TWIN Gittermast-Raupenkran, der mit einer Tragkraft von 3.200 Tonnen zu den größten Mobilkranen der Welt gehört. Das maximale Lastmoment – 1122 t bei 24 m Radius und 800 t Superlift-Gegengewicht – beträgt 26.930 mt. Die maximale Hauptauslegerlänge in SSL/LSL Konfiguration ist 156 m. In der typischen Konfiguration zum Heben von Windkraftanlagen hat der Kran bis zu 144 m Hauptausleger und einen 18 m Hilfsausleger, der 20° vorgeneigt ist (SSL/LSL + LF). Mit 132 m-Hauptausleger und 18 m-Verlängerung erreicht die Maschine eine Tragfähigkeit von 375 t und eine Hakenhöhe von 147 m. Die maximal mögliche SWSL-Kombination (wippbarer Hilfsausleger mit Superlift) beträgt 108 m + 120 m, daraus ergibt sich eine maximale Hakenhöhe von 223 Meter.

Über die Sarens Group
Die Sarens Group mit Stammsitz im belgischen Wolvertem zählt mit rund 3.000 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Krandienstleistung und Schwerlasttransport. Das Kundenspektrum umfasst Unternehmen der Mineralöl- und Gasproduktion, der Energiewirtschaft, der Petrochemie und des Bergbaus. Ein separater Unternehmensbereich hat sich zudem auf die Errichtung von Windkraftanlagen an Land und auf See spezialisiert. In all diesen Branchen genießt Sarens einen hervorragenden Ruf als kompetenter Partner vor allem für große und komplexe Hebeprojekte. Das in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gegründete Familienunternehmen unterhält heute 101 Niederlassungen in 51 Ländern.
Weitere Informationen unter www.sarens.com


Über Terex
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms (Arbeitsbühnen), Construction (Baumaschinen), Cranes (Krane), Material Handling & Port Solutions (Materialumschlag und Hafenausrüstung) und Materials Processing (Materialaufbereitung). Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com

geschrieben von Terex Cranes am 08.04.2013 um 10:18 Uhr.


[zur Übersicht]