Zaklina Lörsch
Bertolt-Brecht-Str. 28
D - 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 - 27 62
Telefax: 02235 - 46 39 63
E-Mail: mail@bau-truck.de


Neue Artikel

Kleiner raupenmboiler Backenbrecher

07.10.2017 - Der REMAV KB500R ist die kleine robuste Brecheranlage mit Raupenfahrwerk, die speziell in schwierigem Gelände Ihre ... [mehr]

TECNO-GRU nimmt neuen TEREX® RT 90 ROUGH-TERRAIN-KRAN in Empfang

31.08.2017 - Italienischer Vertriebspartne-
r von Terex-Cranes versogrt seine Kunden mit Qualitätsproduk-
ten und Dien ... [mehr]

Mit PERI Know-how und Support zu bester Sichtbetonqualität

18.07.2017 - Für das ausführende Team war die Ausführung solch hoher Sichtbetonquali-
tät gänzlich neu. ... [mehr]

Neu im Lexikon

Backenbrecher

Ein Backenbrecher ist eine Anlage zum Brechen bzw. vorbrechen von Gestein, Kohle oder Baus ... [mehr]

Eimerkettenbagg-
er

Die Eimerkettenbagg-
er gibt es als landgestützte und schwimmende Anlagen. Sie u ... [mehr]

Schwimmbagger

Ein Schwimmbagger ist ein Spezialbagger für die Sand- und Kiesgewinnung, der auf Pont ... [mehr]

Artikel aus der Bauwirtschaft

Pressemitteilungen von Herstellern

TEREX® CC 2800-1 hebt Stahlbrücke in der Dillinger Hütte

DILLINGEN, 27. Juli 2012 – Im Auftrag des Stahlbauunternehmens Schäfer hob die Sarens Group auf dem Werksgelände der Dillinger Hütte eine stählerne Trogbrücke neu ein. Bei dem anspruchsvollen Hub unter schwierigen Platzbedingungen und hohem Zeitdruck verließ sich das Unternehmen auf die Leistungsfähigkeit und Präzision eines Terex CC 2800-1.

TEREX® CC 2800-1 hebt Stahlbrücke in der Dillinger Hütte Hübe auf einem Werksgelände bei laufendem Arbeitsbetrieb bringen besondere Herausforderungen – Zeitdruck, räumliche Enge und die Vermeidung von Unterbrechungen des täglichen Betriebes. Beim Einheben der neuen Brücke auf dem Werksgelände der Dillinger Hütte sahen sich die Projektbeteiligten von Sarens mit all diesen Rahmenbedingungen konfrontiert. Die komplett aus Stahl gefertigte Trogbrücke mit einer Stützweite von 43 Metern, einer Fahrbahnbreite von 4,50 Metern und einem innen liegenden Gehweg wurde von dem ortsansässigen Stahlbauunternehmen Schäfer GmbH geliefert. Gewicht: 130 Tonnen. „Aus logistischen Gründen haben wir die Brücke in vier Segmenten angeliefert und vor Ort zusammengefügt“, berichtet Gesellschafter und Montageleiter Patrik Schäfer.

Unmittelbar nachdem die Brücke komplettiert war, kam der Terex CC 2800-1 zum Einsatz. „Wir haben diesen Kran mit Bedacht für den Hub auf dem Hüttengelände ausgewählt, da er alle Anforderungen erfüllte – er verfügt über eine Superlift-Einrichtung, die für den Hub erforderlich war, und er ist unter Last verfahrbar. Auch das war auf dem Baustellengelände wegen der beengten Platzverhältnisse unvermeidbar“, erläutert Sarens-Projekt-Manager Jelle Schepens. Dass sich der CC 2800-1 zufällig in der Region befand machte es möglich den Kran innerhalb von nur zwei Tagen mit 24 LKWs auf die Baustelle zu bringen, wo er von vier Sarens-Mitarbeitern aufgebaut werden konnte. Für den Hub wurde der CC 2800-1 mit Superlift, 82 Tonnen Gegengewicht, 160 Tonnen Ballast am Oberwagen ohne Zentralballast und 60 Metern Mastlänge konfiguriert. Die Einscherung war für eine Bruttolast von 160 Tonnen ausgelegt, da zum Brückengewicht von 130 Tonnen weitere 4,8 Tonnen des Hakens sowie 2,8 Tonnen Anschlagmittel hinzukamen.

Störkanten und asymmetrische Lastverteilung als Herausforderungen

Der Hub selbst forderte dem Kranfahrer Andreas Sewerin höchste Präzision ab. Denn die Brücke musste beim Anheben nicht nur wenige Zentimeter an einem Laternenmast vorbeimanövriert werden, sondern auch noch über die Bahngleise auf dem Werksgelände eingehoben werden. Dabei sollte der Bahnverkehr nach Möglichkeit nur so kurzzeitig wie möglich unterbrochen werden, da andernfalls das benachbarte Automobilwerk von Lieferungen abgeschnitten wäre. Deshalb war nicht nur höchste Präzision, sondern auch Schnelligkeit gefragt. Auch die Last selbst brachte Herausforderungen mit sich: Da die Lastverteilung der Brücke nicht symmetrisch war, stabilisierte das Sarens-Team den Hub mit Hilfe von Hydraulikzylindern an allen vier Anschlagpunkten der Brücke. „Dadurch konnten wir die Last exakt positionieren und gefährliche Schwingungen vermeiden“, berichtet Projektmanager Burghard hass. Damit konnte der Kran die Brücke ausbalanciert in einem Arbeitsradius von 35 Metern sicher auf eine Höhe von 15 Meter anheben. Anschließend drehte Andreas Sewerin den Kran um etwa 180° nach rechts und verfuhr die Last um gut elf Meter. An der berechneten Endposition angekommen, ließ er die Brücke in einem nun auf 38 Meter erhöhten Arbeitsradius ab und platzierte sie mit Hilfe eines Einweisers punktgenau auf Elastomerlagern. Der ganze Hub hat weniger als zwei Stunden gedauert, sodass die vorgesehenen Ausfallzeiten zur Zufriedenheit der Kunden problemlos eingehalten werden konnten.

Terex® CC 2800-1
Der Terex CC 2800-1 ist ein besonders flexibel einsetzbarer Gittermast-Raupenkran. Er lässt sich beispielsweise mit wenigen Sonderkomponenten vom Standardkran zum Spezial-Windkraftkran umrüsten – und wieder zurück. Zu den Sonderkomponenten gehören speziell verstärkte Hauptausleger-Segmente und ein starrer Hilfsausleger (LF2) mit 12,15, 24 oder 36 m Meter Länge, die speziell für Windkrafteinsätze entwickelt wurden. Die Nenntragfähigkeit beträgt 600 Tonnen bei zehn Meter Ausladung; das maximale Lastmoment liegt bei 7710 Tonnen - Meter.
Der Unterwagen ist lieferbar in Standard-Ausführung Duo-Antrieb oder Quadro Antrieb sowie als Narrow Track Version, die ein Verfahren des Krans auf nur 5,3 Meter breiten Wegen erlaubt. Das Narrow-Track-Kit kann wahlweise mit 1,2 m breiten Bodenplatten (geringere Gesamtbreite) oder mit 1,5 m breiten Bodenplatten (geringere Bodendrücke) eingesetzt werden. Außerdem ist die Auslieferung mit Straßenfahrwerk möglich. Das Grundgerät inklusive aller Winden und A-Bock ist innerhalb der 12 t-Achslastbegrenzung verfahrbar.
Diese hohe Flexibilität spart Zeit und Kosten beim Transport sowie beim Auf- und Abbau und sorgt damit für eine hohe Wirtschaftlichkeit – und die bewährte Terex Steuerung IC1 einschließlich Funkfernsteuerung ermöglicht unter allen Einsatzbedingungen eine besonders einfache, sichere und komfortable Bedienung des Terex CC2800-1.

Über die Sarens Group
Die Sarens Group mit Stammsitz im belgischen Wolvertem zählt mit rund 3000 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Krandienstleistung und Schwerlasttransport. Das Kundenspektrum umfasst Unternehmen der Mineralöl- und Gasproduktion, der Energiewirtschaft, der Petrochemie und des Bergbaus. Ein separater Unternehmensbereich hat sich zudem auf die Errichtung von Windkraftanlagen an Land und auf See spezialisiert. In all diesen Branchen genießt Sarens einen hervorragenden Ruf als kompetenter Partner vor allem für große und komplexe Hebeprojekte. Das in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gegründete Familienunternehmen unterhält heute 101 Niederlassungen in 51 Ländern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.sarens.com

Über Schäfer GmbH Stahlbau

Die Firma Schäfer GmbH aus dem saarländischen Dillingen ist ein Familienbetrieb mit über 60 Jahren Erfahrung im Stahl- und Anlagenbau. Mit rund 200 Mitarbeitern zählt das Unternehmen zu den führenden Stahlbaufirmen an der Saar. Das Produktprogramm beinhaltet sowohl den klassischen Stahlbau als auch komplexe Anlagen, Rohrleitungs- und Behälterbau, Bandanlagen, Rauchgaskanäle, Entstaubungskanäle, Filteranlagen, Stahlkamine, Kraftwerksbau oder den Brückenbau. Daneben umfasst das Leistungsspektrum die technische Bearbeitung inklusive statischer Berechnungen sowie die Erstellung von Fertigungs- und Montagezeichnungen.

Weitere Informationen unter www.stahlbau-schaefer.de

Über Terex
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms (Arbeitsbühnen), Construction (Baumaschinen), Cranes (Krane), Material Handling & Port Solutions (Materialumschlag und Hafenausrüstung) und Materials Processing (Materialaufbereitung). Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com

geschrieben von Terex Cranes am 31.07.2012 um 15:43 Uhr.


[zur Übersicht]